1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Spannende Aufholjagd im Becken

  6. >

yangoContent

Spannende Aufholjagd im Becken

wn

Es ist ein Wahnsinnsgefühl. Ich hätte nie gedacht, dass mir hier der Durchbruch gelingt“. So freute sich die deutsche Schwimmerin Britta Steffen gestern bei den Olympischen Spielen. Die 24-Jährige gewann in China die Goldmedaille im 100 Meter Freistil.

Steffen sauste im Schwimmstadion in Peking mit einer unglaublichen Taktik nach vorn. Nach der ersten Bahn war sie noch die Letzte. Anders als alle anderen startete sie eher ruhiger. Doch dann legte sie los: Steffen preschte nach vorn und schlug als Erste am Beckenrand an. Vor der Favoritin aus Australien. „Mein Trainer hat gesagt, ich soll auf den zweiten 50 Metern durchziehen, und das habe ich gemacht“, sagte die Schwimmerin aus Berlin. Bronze gewann eine Schwimmerin aus den USA.

Bei den Männern reden alle vor allem von einem: US-Star Michael Phelps. Gestern holte er seine sechste Goldmedaille bei diesen Olympischen Spielen. Das war außerdem sein sechster Weltrekord in China. Und noch soll nicht Schluss sein. Der 23-Jährige will zwei weitere Medaillen absahnen. Schon jetzt ist Phelps der erfolgreichste Athlet in der Geschichte der Olympischen Spiele. Denn insgesamt holte er schon zwölf Mal Gold.

Startseite