1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Spargelmeile in Füchtorf ein echter Genuss

  6. >

Homepage Thema 1

Spargelmeile in Füchtorf ein echter Genuss

Ulrich Lieber

Füchtorf - Es sind zwar noch drei Wochen bis zur Landtagswahl, aber Landrat Dr. Olaf Gericke hat den ersten Sieger schon benannt. „Füchtorf und der Spargel, das ist eine gelungene Koalition.“ Zur Eröffnung der Spargelsaison hatte er eigens ein Gedicht verfasst.

Bürgermeister Josef Uphoff freute sich über das gute Wetter und auf eine tolle Spargelzeit. Eine positive Zwischenbilanz ihres ersten Jahres als Spargelkönigin zog Anja I.: „Es war ein wunderschönes Jahr. Ich habe viel erlebt.“ Willi Buddenkotte moderierte die Eröffnung, und Josef Lienker, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Füchtorfer Vereine, eröffnete schließlich die Spargelsaison. Anschließend hisste Anja I. traditionell die Spargelfahne.

Der Füchtorfer Spargelfrühlung war in dieser Form eine Premiere, denn diesmal waren die Füchtorfer Vereine für die Organisation zuständig, und die hatten sich allerhand einfallen lassen. Der Tag begann um 11 Uhr mit dem Aufrichten des Vereinsbaumes. Die Kinder starteten ihren Trödelmarkt, und um 12.30 Uhr erlebten die Besucher eine besondere Delikatesse. Ein rund 30 Meter lange Spargelbratwurst kam auf den etwa 20 Meter langen Grill.

Für Spannung sorgte das Kuhfladenroulette, bei dem die Besucher tippen mussten, in welches Quadrat einer eingezäunten Wiese der Kuhfladen fallen würde. Doch Kuh Molly, die gemeinsam mit Sohn Karl dort graste, kümmerte sich wenig um die Zuschauer. Die beiden ließen einfach nichts fallen, und so entschied nach einer halben Stunde der rechte Vorderhuf von Wally. Marlies Borisch, Benedikt Möllenbeck und Leon Wilming waren die glücklichen Gewinner, die auf E5 getippt hatten.

Auf der Spargelmeile gab es jede Menge Attraktionen, und auch die Kinder hatten viel Spaß. Zahlreiche Besucher aus Füchtorf und Umgebung genossen bei herrlichem Sonnenschein das tolle Angebot. Musikalisch waren der Musikverein, der Spielmannszug, aber auch die Tanzgruppe aktiv. Die Modenschauen bei Hiltermann lockten viele Zuschauer an den Laufsteg, und auch die Tombola hatte viele Mitspieler.

„Es ist perfekt. Die halbe Miete ist das Wetter, das treibt die Leute nach draußen“, freute sich Klaus Hölscher, stellvertretender Vorsitzender der AG der Füchtorfer Vereine. Er lobte das Engagement der insgesamt 25 Vereine, die alle mitgezogen hätten. „Ich bin völlig begeistert, das schreit nach Wiederauflage.“ Der Erfolg dürfte die Hauptorganisatoren Johannes Kleine Hörstkamp, Olaf Elverkämper und Daniel Benefader sicher motivieren, um auch im nächsten Jahr ein solches Fest auf die Beine zu stellen.

Daniel Benefader war gleich doppelt zufrieden, denn er hatte das erste Münsterländer Lomax-Treffen auf die Beine gestellt, und die Fahrzeuge sicherten sich die Aufmerksamkeit der Besucher. 15 Lomax und zwei Enten waren gekommen und hatten am Morgen bereits eine 42 Kilometer lange Ausfahrt über Bad Laer und Bad Iburg genossen.

Anschließend durften die Wagen sogar eine Rundfahrt in Hörstis Arena machen. Daniel Benefader bedankte sich bei den Motorradfahrern Jürgen Haverkamp und Burkhard Budke, die für die nötige Sicherheit auf der Fahrt gesorgt hatten. „Wir sind gewillt, im nächsten Jahr wieder ein Münsterland-Treffen zu organisieren“, strahlte Benefader, Auf der Ausfahrt habe man nur freundliche Gesichter gesehen, und bei der Ausstellung war das Interesse ebenfalls sehr groß.

Startseite