1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. SPD feiert Wahlsieger Scholz

  6. >

Politik Inland

SPD feiert Wahlsieger Scholz

Franz Ludwig Averdunk

Berlin/Hamburg - Für das CDU-Wahldebakel macht Parteichefin Merkel „zu 80 Prozent Dinge, die mit Hamburg zu tun haben“, verantwortlich. Der Rückzug des ehemaligen Bürgermeisters von Beust habe „viele Wähler enttäuscht“. Ihnen habe sich „die Frage von Verlässlichkeit und Personen“ gestellt. Dass die Grünen die Koalition aufgekündigt hatten, mache die Zusammenarbeit mit ihnen „auf Länderebene nicht einfacher“ und sei „auf Bundesebene eh ein Hirngespinst“.

Die Bundes-SPD feiert Wahlsieger Scholz und will nach dem Hamburger Vorbild nun stärker auf Wirtschaftsthemen setzen, kündigte Parteichef Gabriel an. FDP-Chef Westerwelle sprach von „Rückenwind“. Die Grünen müssten jetzt „die Ärmel hochkrempeln“, so ihr Vormann Özdemir.

Startseite