1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Spiel fällt ins Wasser

  6. >

Ahlener SG

Spiel fällt ins Wasser

Herbert Vogel

Ahlen/Versmold - Buchstäblich in Wasser gefallen ist am Wochenende der Auftritt der Verbandsliga-Handballer der Ahlener SG bei den Sportfreunden Loxten. Denn die „Neue Sporthalle Versmold“ an der Schulstraße war den starken Regenschauern am Samstagabend nicht gewachsen. Durch das Dach tropfte es auf die Spielfläche, an ein reguläres Handballspiel war nach einer guten Viertelstunde nicht mehr zu denken, so dass die Unparteiischen die Partie in der 18. Spielminute abbrechen mussten.

Bis dahin lief es trotz des rutschigen Untergrundes sehr gut für die Schützlinge von Trainer Frank Wolters, die auch ohne die verletzten Kevin Wiegers, Jens Gawer und Freddy Mersmann schon mit 12:5 vorn lagen. „Für die Spieler war das einfach zu risikoreich“, war Wolters trotz der deutlichen Führung mit dem Spielabbruch einverstanden. Aufgrund der personellen Engpässe war Stephan Dittrich erstmals von Beginn an dabei und zeigte eine gute Leistung. „Er hat gleich getroffen“, lobte Wolters den Youngster.

Ob und wann die Begegnung nachgeholt oder zu Gunsten der Gäste gewertet wird, entscheidet nun der zuständige Staffelleiter. Fortsetzung folgt.

Startseite