1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Spielen auf der Insel

  6. >

yangoContent

Spielen auf der Insel

wn

Viele neue Computer- und Videospiele sind ab Donnerstag (23. August) in Leipzig zu sehen. Dort beginnt die Games Convention. Das ist eine riesige Ausstellung von Spielen für Computer, Handys und Spielekonsolen. Es ist sogar die größte in Europa. Hersteller aus 26 Ländern zeigen den Besuchern ihre neuen Entwicklungen. Die Messe dauert bis zum 26. August.

Die Computerspiele, die dort gezeigt werden, sind wirklich ganz neu: Manche kann man bis jetzt nirgendwo auf der Welt im Laden kaufen. Sie werden das erste Mal gezeigt. Deshalb sind sie echte Weltpremieren.

Auf der Games Convention gibt es also viele Sachen zu entdecken. Eine ganze Halle ist nur für Kinder, Eltern und Lehrer gedacht. Sie heißt „GC Family“. Dort können Kinder Fragen zum Thema Computer stellen. Zum Beispiel: Wie spielt man richtig? Wie kann man mit einem Computer für die Schule lernen? Außerdem gibt es in der Halle sechs sogenannte Spieleinseln. Da kann man Computerspiele ausprobieren, die extra für Kinder gemacht sind.

Jede Insel widmet sich einem eigenen Thema. Bei einer geht es zum Beispiel um Tierspiele, bei einer anderen um Bastelspiele, bei einer dritten um Lernspiele. Erwachsene stehen bereit und erklären den Kindern, wie die Spiele funktionieren. In der Halle kann man auch hautnah miterleben, wie Spezialisten ein neues Computerspiel entwickeln.

Auch Vertreter von Handelsketten kommen zur Games Convention. Sie wollen entscheiden, welche Spiele sie in Zukunft in ihren Geschäften verkaufen. (dpa)

Startseite