1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Spitzenposition behauptet

  6. >

Ahlener SG

Spitzenposition behauptet

wn

Ahlen. Ein recht erfolgreiches Wochenende hatten die auf Kreisebene spielenden Nachwuchsteams der ASG-Handballer zu verzeichnen. Zwar musste die männliche B-Jugend beim Lüner SV eine nicht eingeplante 31:33-Niederlage einstecken, doch dafür konnten die Jungs von der D1-Jugend beim Soester SV einen klaren 26:19-Sieg einfahren und bleiben damit ungeschlagen auf Platz eins.

Keine Chance hatte dagegen die männliche D3 im Heimspiel gegen den TV Beckum. Bereits zur Halbzeit lag sie mit 3:7 hinten, am Ende hatte der Gast mit 19:6 die Nase vorn.

Die C1-Mädchen hatten Heimrecht gegen den Tabellennachbarn aus Hamm. Im ersten Durchgang verschlief das Team den Start und lag mit 1:5 Toren hinten. Bis zur Pause konnte aber noch ein 10:11 erreicht werden, doch leider fand die Mannschaft auch in Durchgang zwei nie richtig ins Spiel. In der Abwehr wurde nicht geholfen, so dass die Gäste immer wieder zu einfachen Toren kamen. Vorne wurde zuviel durch die Mitte gespielt, und so hieß es am Ende 19:15 für die Gäste.

Leichtes Spiel hatte dagegen die weibliche C2 in eigener Halle gegen Rhynern. Über 13:3 zur Halbzeit gab es am Ende einen ungefährdeten 27:6-Sieg für die Ahlener SG. Somit hat auch diese Mannschaft noch eine weiße Weste und ist damit ebenfalls Tabellenführer.

Das Spitzenspiel der weiblichen D1 gegen den Nachbarn aus Dolberg fand am Sonntagmorgen statt. Beide Teams wollten das Spiel unbedingt gewinnen und lieferten sich einen regelrechten Handballkrimi. Im ersten Durchgang erwischten die Gäste den besseren Start und konnten verdient mit 6:8 in die Halbzeit gehen. Danach kamen die Rot-Weißen besser ins Spiel, konnten den Rückstand aufholen und schließlich selbst in Führung gehen. Dolberg gab sich jedoch nicht geschlagen, und so blieb es bis zum Schluss spannend. Am Ende hatte die ASG in einem Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften die Nase vorne und gewann knapp mit 17:15.

Zum Soester TV ging die Reise für die weibliche D2, die alles richtig machte und am Ende beim 14:8-Sieg beide Punkte mit nach Ahlen nehmen konnte.

Startseite