1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Spitzenposition gefestigt

  6. >

Nachrichten

Spitzenposition gefestigt

wn

Vorhelm. Zum Abschluss der Hinrunde in der 1. Kreisklasse empfingen die Tischtennis-Herren von Westfalia Vorhelm den CTTF Beckum und siegten ungefährdet mit 9:3.

Schon in den Eingangsdoppeln ließ die Westfalia keinen Zweifel an ihrer Favoritenstellung. Hackenjos/König gewannen ihre Begegnung klar mit 3:0 und behielten nach 13 Doppeln der Vorrunde eine blütenweiße Weste. Auch Drees/Heitkötter konnten ihre Begegnung mit 3:1 positiv gestalten, während Halene/Schlautmann in vier Durchgängen unterlagen. In den Einzeln des oberen Paarkreuzes hatten Hackenjos und König mit ihren Kontrahenten keine Probleme, siegten klar und schraubten den Vorsprung auf 4:1. Halene kämpfte sich gegen Rittscher bis in den Entscheidungssatz, musste sich letztlich jedoch dem Beckumer mit 9:11 geschlagen geben. Drees machte es danach besser und gewann sein Spiel gegen Markowski ebenfalls im fünften Durchgang. Im unteren Paarkreuz verlief die Partie genau so ausgeglichen. Vogelpohl hatte sich schnell einen vermeintlich klaren 2:0-Satz-Vorsprung erspielt, am Ende hatte er jedoch mit 2:3 das Nachsehen gegen Füchtler. Schlautmann hatte gegen Weißenborn nach wechselndem Spielverlauf am Ende des letzten Satzes mit 11:9 die Nase vorn und sorgte somit für das 6:3 nach der ersten Einzelrunde.

Seinen 20. Einzel-Erfolg bei nur einer Niederlage feierte Friedrich Hackenjos beim klaren 3:0 im Spitzeneinzel gegen Köllner. König war danach in seinem Spiel ebenso problemlos erfolgreich. Markus Halene hatte in seinem zweiten Einzel gegen Markowski mehr Glück. Wiederum schaffte er es in den entscheidenden letzten Satz, diesmal hatte er jedoch mit 11:8 das bessere Ende für sich und setzte so den Schlusspunkt.

Nach diesem Sieg steht die Westfalia mit nur einem Punkt Rückstand auf den Spitzenreiter auf Tabellenplatz drei der 1. Kreisklasse.

Startseite