1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Sportvereine benötigen Planungssicherheit

  6. >

Ahlener SG

Sportvereine benötigen Planungssicherheit

wn

Ahlen - 1850 Mitglieder, davon 1100 Jugendliche, mit 18 Jugendmannschaften im Fußballbereich, 20 Jugendmannschaften im Handballbereich, über 300 Nachwuchsschwimmern sowie 200 Kursteilnehmer - als Breitensportverein ist die Ahlener Sportgemeinschaft (ASG) aus der Wersestadt nicht mehr wegzudenken.

Das erfuhr auch Dr. Gerd Willamowski bei seinem Besuch der ASG-Geschäftsstelle. Im Gespräch mit ASG-Chef Martin Hummels, Geschäftsführerin Doris Toppmöller und Schatzmeisterin Anke Peitz tauschten sich Willamowski und SPD-Stadtrat Peter Albrecht über die aktuelle Situation des Ahlener Sports aus.

Dabei stellte sich schnell heraus, dass nach dem Abgang des Sportdezernenten der zentrale Ansprechpartner in der Stadtverwaltung fehlt. Dies mache sich bei verschiedenen Gelegenheiten bemerkbar, so die Vertreter der Ahlener SG.

Überhaupt sei, so Vorsitzender Martin Hummels, eine stärkere Investition in die sportliche Infrastruktur aus Sicht der ASG zu begrüßen. „Ein alljährlich zu bespielender Kunstrasenplatz wäre nicht nur wünschenswert, sondern wird mit Blick auf die vielen Mannschaften auch benötigt“, so Martin Hummels, der sich auch grundsätzlich für eine stärker zukunftsgerichtete Sportförderung aussprach.

Man müsse sich bei der Betrachtung doch auch mal überlegen, wo der Ahlener Sport in zehn Jahren stehen soll.

Eine Überlegung, die auch Dr. Gerd Willamowski aufnahm. Eine langfristige Betrachtung mache aus seiner Sicht nicht nur inhaltlich, sondern auch finanziell Sinn. „Wer frühzeitig gezielt investiert, spart langfristig Geld. Intelligentes Sparen eben, das auch bei den Ahlener Sportanlagen sinnvoll wäre“, sieht Dr. Gerd Willamowski die Notwendigkeit attraktiver Sportstätten für die Ahlener Bürger. Diesem Interesse müsse auch die städtische Sportförderung verpflichtet sein, waren sich alle Anwesenden einig. Diese müsse die Förderung der Jugendarbeit vorrangig in den Blick nehmen und dabei den Erhalt der Ahlener Sportvereine langfristig sichern.

„Unser Ziel ist das langfristige und gute Zusammenarbeiten der Ahlener Sportvereine“, gab Peter Albrecht die Losung der Sozialdemokraten aus. Und Dr. Gerd Willamowski ergänzte: „Beim Sport hat Parteipolitik keinen Platz.“

Startseite