1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Staatsanwaltschaft klagt Ahlener Bürgermeister an

  6. >

Beihilfe zur versuchten Steuerhinterziehung?

Staatsanwaltschaft klagt Ahlener Bürgermeister an

wn

Ahlen - Wegen eines umstrittenen Grundstücksgeschäftes hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den Bürgermeister der westfälischen Stadt Ahlen erhoben. Gegen den CDU-Politiker Benedikt Ruhmöller und einen hohen Beamten bestehe der Verdacht der Beihilfe zur versuchten Steuerhinterziehung, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Münster am Donnerstag. Er bestätigte einen WDR-Bericht, nannte aber wegen des Steuergeheimnisses keine Details. Ruhmöller wies die Vorwürfe zurück. Laut WDR stehen die Beschuldigten im Verdacht, in Ahlen bei einem Straßenbauprojekt den Kaufvertrag so formuliert zu haben, dass ein Landwirt von 27.000 Euro Steuern verschont geblieben wäre. Erst ein anonymer Tipp habe die Finanzbehörden darauf aufmerksam gemacht. Der Bürgermeister sagte, der Stadt seien weder Versäumnisse noch strafbares Handeln vorzuwerfen. „Es war ein sauberes und ordentliches Verfahren.“ Die Kommune sei damals völlig transparent vorgegangen. „Wir haben direkt nach dem Abschluss das Finanzamt informiert“, sagte Ruhmöller.

Startseite