1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Stefan Hünteler neuer Nesselkönig

  6. >

Schützenfeste im Kreis Coesfeld

Stefan Hünteler neuer Nesselkönig

Dieter Klein

Nottuln - Seit Mittwochabend befindet sich die Bauerschaft Stevern im Ausnahmezustand. Der Schützenverein „Gemütlichkeit“ Stevern feiert sein 150-jähriges Bestehen. Schon der Mittwochabend - mit dem Abholen des Vogels beim Vogelbauer Bernhard Laubrock - sah so viele Grünröcke auf den Beinen wie selten zuvor. Auch das Gedränge beim Nesselkönigsschießen am Donnerstagabend um die Vogelstange lässt ein echtes Großereignis erahnen, beginnend mit dem heutigen Kaiserschießen.

Apropos „Grünröcke“: Die Steveraner taten gut daran, als sie vor Jahren einmal beschlossen, für alle aktiven Schützenbrüder einheitlich geschmückte, dick wattierte Westen anzuschaffen. Denn auch die Eisheiligen Pankratius und Servatius weilten an beiden Abenden unter den Besuchern. Und laut Wetterbericht ist zu befürchten, dass heute (Samstag) die „Kalte Sophie“ den Charme der amtierenden Schützenkönigin Anne Hartz anfrosten will.

Dem neuen Nesselkönig Stefan Hünteler konnten die kühlen Temperaturen aber nicht in seiner Freude bremsen. Unter großem Jubel feierte Hünteler nach dem 125. Schuss und Treffer seine neue Würde, nachdem ihm Vorjahreskönig Matthias Gorke die Nesselkette umgehängt hatte. Der Andrang um die Würde war ungewöhnlich groß, so dass die beiden „neuen“ Schießmeister Josef Schulze Bisping und Clemens Wilmer sogar Schießpausen einlegen mussten, um Lauf und Lust zu kühlen. Doch dann ließ der Pappelholz-Vogel von Bernhard Laubrock schneller Federn und Leben als geplant.

Heute (Samstag) dürfte das Jubiläumsfestprogramm des Schützenvereins „Gemütlichkeit“ Stevern ab 13 Uhr mit Umzug, Kranzniederlegung, dem Kaiserschießen mit noch 36 Königen, dem Sternmarsch mit vielen Gastvereinen, Großem Zapfenstreich (21 Uhr) und anschließendem Kaiserball im Festzelt das absolute Highlight des Wochenendes werden.

Startseite