1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Tagesform wird im Derby eine entscheidende Rolle spielen

  6. >

Nachrichten

Tagesform wird im Derby eine entscheidende Rolle spielen

wn

Ahlen. Vor der nahenden Winterpause müssen an diesem Wochenende einige Junioren-Teams der ASG, von Vorwärts Ahlen und Westfalia Vorhelm noch einmal ran. Los geht es schon am Samstag mit dem Auswärtsspiel der ASG C1-Junioren in Münster und dem vorgezogenen Derby der B1-Junioren von Vorwärts Ahlen gegen Westfalia Vorhelm. Am Sonntag folgen dann noch die Auswärtspartie der ASG A1-Junioren in Minden und das Heimspiel der ASG B1-Junioren gegen Vellern.

Vorwärts B1 - Vorhelm B1Auch für die B1-Junioren von Westfalia Vorhelm geht nach dem Unentschieden im Spitzenspiel bei der ASG und dem Spielausfall zuletzt gegen Oelde schon am Samstag die Reihe der „Spiele der Wahrheit“ weiter. Im Lokalderby gegen den Tabellenachten Vorwärts Ahlen (14 Uhr, Lindensportplatz) wollen die Westfalia-Kicker möglichst mit einem Sieg das Fernduell an der Tabellenspitze offen halten. Andererseits setzt natürlich auch Vorwärts-Coach Werner Splett darauf, dass sein Team vor heimischer Kulisse wieder in die Erfolgsspur zurückfindet und dem Favoriten zumindest Paroli bietet. Westfalia-Coach Klaus Linnemann ist sich jedoch sicher, dass sein Team das Spitzenspiel gut verdaut hat und nach der Spielpause von Beginn an konzentriert zu Werke gehen wird. Da Christian Schmidt nach seiner Gelb-Roten Karte von Beginn an mit dabei sein kann, will Linnemann an seiner Anfangsformation auch kaum etwas verändern. „Solche Derbys haben es immer in sich“, rechnet der Westfalia-Coach nicht unbedingt mit eine leichten Aufgabe für sein Team, nimmt aber auf jeden Fall einen „Dreier“ ins Visier. „Da hängt viel von der Tagesform ab“, sind sich beide Coaches sicher, dass es ein packendes Derby geben wird.

Startseite