1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Tank aufgerissen: Diesel in Kaldewei-Kanälen

  6. >

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Ahlen

Tank aufgerissen: Diesel in Kaldewei-Kanälen

Jörg Pastoor

Ahlen - Versehen mit Folgen: Bei der Firma Kaldewei ist am Mittwochmorgen Diesel in die Kanalisation gelaufen. Allerdings gelangte nach Angaben von Firmensprecher Marcus Möllers nichts von dem Treibstoff in das öffentliche Netz, sondern die noch unbekannte Menge blieb im System der Firma „hängen“.

„Es ist gottseidank nichts Dramatisches“, so Möllers auf „AZ“-Anfrage, nachdem die Sachlage so weit geklärt war. Ein externer Spediteur habe durch Unachtsamkeit den Tank seines Lkw aufgerissen - er hatte ein Blechpaket auf dem Gelände übersehen. Man habe sofort reagiert und Erstmaßnahmen eingeleitet, die Feuerwehr und die Behörden informiert. „Die haben den Sachverhalt dann auch vor ort überprüft“, so Möllers weiter.

Erleichtert habe man bei Kaldewei festgestellt, dass der Diesel nicht weiter habe vordringen können. „Insofern können wir Entwarnung geben.“ Eine darauf spezialisierte Fachfirma werde jetzt die Kanalisation der Firma entsprechend reinigen.

Startseite