1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Team B der ISV räumt ganz groß ab

  6. >

Tecklenburger Land

Team B der ISV räumt ganz groß ab

Tobias Mönninghoff

Ibbenbüren. Das Team B des Gastgebers war der große Abräumer beim ISV-Masters der Fußball-A-Junioren in der Ibbenbürener Kreissporthalle. Die Schützlinge von Trainer Fritz Puhle sicherten sich durch ein 2:1 im Endspiel gegen den TuS Recke nicht nur den Turniersieg und den Schwäbisch-Hall-Pokal, sie heimsten am vergangenen Wochenende auch noch alle drei Sonderauszeichnungen ein. Jannis Schneider wurde mit sechs Treffern bester Torschütze des Turniers, David Markaj wurde von den Trainern der Endrunde zum besten Spieler gewählt und Sven Meckelholt wurde als bester Torwart ausgezeichnet.

In einem packenden Finale setzte sich der Landesligist gegen den toll aufspielenden Kreisligisten TuS Recke durch. Nach ausgeglichenem Beginn gingen die Ibbenbürener durch einen Doppelschlag mit 2:0 in Führung. Kurz vor dem Ende verkürzte Recke auf 1:2, mit einer tollen Parade sicherte ISV-Schlussmann Sven Meckelholt seinen Farben schließlich den verdienten Erfolg. Den 3. Platz sicherte sich ein Vertreter aus der Bezirksliga Niedersachsen. Der SC Spelle/Venhaus behielt gegen das Team A der ISV mit 3:1 die Oberhand.

Im Halbfinale war es der TuS Recke, der einen totalen Triumph der Ibbenbürener verhinderte. Der Kreisligist hatte das Team A der ISV fest im Griff, zog durch ein souveränes 2:0 ins Endspiel ein. Deutlich enger ging es im anderen Semifinale zu. Hier musste der spätere Turniersieger, das Team B der ISV, gegen den SC Spelle/Venhaus bis zum Schluss zittern. Am Ende siegte der Landesligist aus Westfalen denkbar knapp mit 1:0.

Äußerst spannend verliefen auch die Partien der Zwischenrunde am Sonntag Vor- und Nachmittag. Vor allem in der Gruppe 1 hatten vor den abschießenden beiden Spielen gleich drei Teams die Möglichkeit, ins Halbfinale einzuziehen. Kreisligist Arminia Ibbenbüren hätte gegen das Team B der ISV einen Sieg benötigt, um als Gruppensieger die Vorschlussrunde zu erreichen. Der Turniersieger war jedoch eine Nummer zu groß, mit 6:1 mussten sich die Arminen im Stadtderby geschlagen geben.

Vom Erfolg des eigenen Teams B profitierte das A-Team der ISV, dessen deutliche 1:5-Pleite gegen den überraschend ausgeschiedenen FC Eintracht Rheine keine Bedeutung mehr hatte. Abgeschlagen Letzter wurde die SG Dörenthe/Brochterbeck, die punktlos blieb.

In der Gruppe 2 stand der TuS Recke schon vor den beiden letzte Begegnungen als Gruppensieger fest, Spelle/Venhaus und Preußen Lengerich lieferten sich ein Fernduell um Rang 2. Lengerich hätte dabei Schützenhilfe von der A2 der ISV gebraucht, doch diese unterlag Spelle sang- und klanglos mit 1:9, so dass Lengerich nur der 3. Platz blieb. Die A2-Jugend der ISV war kurzfristig eingesprungen, da Landesliga-Spitzenreiter Münster 08 kurzfristig abgesagt hatte.

Startseite