1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. The Show goes on – auch im neuen Jahr

  6. >

Lenz Party

The Show goes on – auch im neuen Jahr

wn

Ist noch ein wenig Weihnachtstaschengeld übrig? Oder bis zum nächsten Geburtstag die Wartezeit überschaubar? Dann lohnt sich doch mal die Auseinandersetzung mit einem großen Objekt der Begierde: Konzerttickets. Die kreativen Köpfe der Welt haben sich längst mit ihrem Publikum verabredet.

Einer davon ist Herbert Grönemeyer: Der spielt am 1. Juni in der Bielefelder Schüco-Arena und am 6. Juni im Mönchengladbacher Stadion „Borussia Park“. Oder wie wäre es mit Glamour-Grazie Kylie Minogue und die Aussicht auf die perfekte Pop-Show. Am 27. Mai spielt die Australierin in der Kölnarena.

Die volle Schnuckel-Ladung hat das Konzertjahr 2008 aber auch zu bieten: Die Backstreet Boys beschallen am 2. Mai die Oberhausener Arena. Lieber irisch statt amerikanisch? Dann ab zu Westlife, die auch nach Oberhausen kommen. Ihr Termin: 28. Mai.

So lange könnt ihr nicht warten? Auch der Januar hat was zu bieten. Und das ganz in der Nähe. Annett Louisan spielt ihre leise-bissigen Lieder am 16. Januar in der Halle Münsterland. Einen Alternativ-Termin gibt’s auch – am 19. Januar in der Bielefelder Rudolf-Oetker-Halle. Etwas ruppiger dürfte da der Auftritt der Babyshambles ausfallen. Die wollen am 22. Januar in Köln beweisen, dass sie ihre Bekanntheitheit verdient haben. Im Moment verdanken sie die ja eher Frontmann Pete Doherty.

Und dann wäre da das erste große Comeback des Jahres: Die Smashing Pumpkins schicken sich am 24. Februar an, ihre alten Fans in Melancholie und unendlicher Traurigkeit zu vereinen. Gänzlich irdischer Schauplatz für die Rückkehr der Emo-Größen: die Arena in Oberhausen. Wer dabeisein will hat noch Chancen. Ganz im Gegensatz zu Fans von Linkin Park. Die kalifornische Band um die Frontmänner Chester Bennington und Mike Shinoda macht eine viel zu kurze Deutschland-Tour, doch auch der Gig am 21. Januar in Köln ist längst und restlos ausverkauft.

Startseite