1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Thomas Godoj: „Plan A“ im Vollzug

  6. >

LenzBlog

Thomas Godoj: „Plan A“ im Vollzug

wn

Deutschland sucht den Superstar“ kann man lieben oder hassen, die Bandbreite der Gewinner ist jedenfalls enorm vielfältig. Mit Thomas Godoj hat die fünfte Staffel einen waschechten und talentierten Rocksänger entdeckt. Die Vorfreude seiner Fans auf sein Debütalbum wird jetzt endlich belohnt werden. Nachdem der Erscheinungstermin zunächst auf den 26. Juni angesetzt war, ist „Plan A“ nun endlich in den Plattenläden. Um einen Song auf der ursprünglichen Trackliste hatte es Querelen gegeben. Nun ist die Songauswahl ohne „Leaving“ ins Presswerk gegangen.

Das rockige Album ist nicht nur für eingefleischte Thomas-Godoj-Anhänger ein Muss. Bei der klasse Mischung aus deutschen und englischen Songs, aus rockig-fetzigen Stücken und gefühlvollen Balladen kommen auch Leute, die nichts mit DSDS am Hut haben, voll auf ihre Kosten.

Besonders die drei deutschen Songs, die aus der Feder von Godoj und seinen ehemaligen „Wink“-Bandmitgliedern stammen, brauchen den Vergleich mit andern deutschen Pop-Rock-Bands nicht zu scheuen: Das gitarrenlastige „Autopilot“, der Ohrwurm „Summer Breeze“ und das autobiografische „Plan A“ lassen hoffen, dass von Godoj mit seiner unverwechselbar rauen und kernigen Stimme noch mehr eigene Sachen zu hören sein werden.

Natürlich fehlen auch nicht der Siegertitel „Love Is You“ – als Bonus gibt es den Video-Clip dazu – und die Coverversion des Beatles-Songs „Let It Be“, mit denen Godoj seine Fans bei den einzelnen DSDS-Shows hingerissen hat.

Der Mann aus Recklinghausen mit der „Ohne Plan B“-Philosophie hat mit diesem Album einen durchhörbaren „Plan A“ aus der Schublade gezogen.

Startseite