1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Titelhandel: Ermittler haben vier Mediziner der Uni Münster im Visier

  6. >

Titelhandel: Ermittler haben vier Mediziner der Uni Münster im Visier

Dirk Anger

Münster - In die Schmiergeld-Affäre um gekaufte Doktortitel sollen insgesamt vier außerordentliche Professoren vom Fachbereich Medizin der münsterischen Universität verwickelt sein. Das teilte die Hochschule am Dienstag unter Berufung auf Untersuchungsergebnisse der bundesweit ermittelnden Staatsanwaltschaft in Köln mit.

Allerdings sei jetzt nur noch ein Lehrbeauftragter am Fachbereich Medizin tätig, so ein Sprecher. Zwei Lehrkräfte hätten die Universität bereits verlassen. In einem vierten Fall ist aus Sicht der Hochschule die Verwicklung mit Münster nicht erkennbar.

Insgesamt werden 15 Promotionsverfahren neu aufgerollt, hieß es Dienstagabend. Die Beschuldigten sollen über eine Vermittlungsagentur in Bergisch-Gladbach gegen Zahlungen von meist 4000 Euro Doktoranden angenommen haben, die die Voraussetzungen nicht erfüllten. Die Uni Münster will dem Verdächtigen die Lehrbefugnis entziehen.

Startseite