1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Tobias Guhr gewinnt die 1. Runde

  6. >

Internet-Knobelei

Tobias Guhr gewinnt die 1. Runde

wn

Nottuln - Die exklusive Nottulner Internet-Knobelei hat die Ratefüchse auf den Plan gerufen. Und die wussten in aller Regel gut Bescheid, haben die richtigen Lösungen eingesandt - auch die dritte schwere Frage wurde beantwortet. Die richtigen Lösungen beschreibt Heinz Böer wie folgt:

Leichte Aufgabe: Wenn ich die Zahl 88 sage, kann der Gegner mit 89 oder 90 oder 91 oder … 98 antworten. Ich kann dann 10 oder 9 oder 8 usw. oder 1 addieren, sodass ich in jedem Fall 99 sage und gewinne.

Mittelschwere Aufgabe: 99, 88, 77, 66, 55, 44, 33, 22, 11 lauten meine Gewinnzahlen, die ich sagen muss und auch kann. Es sind die sogenannten Schnapszahlen.

Schwere Aufgabe: Spieler 2 antwortet: "Nein, ich fang nicht an, fang du an." Wer anfängt, verliert, wenn beide die Gewinnstrategie kennen. Sagt nämlich Spieler 1 eine Zahl zwischen 1 und 10, so kann der zweite 11 sagen; danach, egal, was Spieler 1 addiert, kann er 22 sagen usw. Das Spiel ist langweilig geworden. Interessant ist nur, die Strategie zu finden.

Tobias Guhr ist einer von denen, die diese Strategie durchschaut haben und die richtige Lösung eingesandt haben. Der Nottulner gewinnt eine WN-Armbanduhr. Herzlichen Glückwunsch! (Das Präsent wird zugesandt.)

Die schönste Lösung für die schwere Aufgabe allerdings hat Nils Rehwald eingesandt. Er hat gleich ein paar Alternativen für die Antwort von Spieler 2 parat. Zum Beispiel: "Nein danke, du darfst ruhig anfangen!" oder "Nein danke, Ladies first!" oder "Tut mir leid, aber wenn ich anfange, habe ich eh schon verloren. Also lassen wir das gleich!" oder "Nö, ich will anfangen, sonst fang ich an zu weinen!" oder aber "Ach, mit dir macht das keinen Spaß. Ich hau ab!"

Startseite