1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Treffpunkt für Pferdefreunde

  6. >

Warendorf

Treffpunkt für Pferdefreunde

wn

Jedes Jahr im Herbst wird Warendorf zur Pilgerstätte für Pferdeliebhaber aus ganz Deutschland. Auch Züchter aus vielen Ländern wissen um die hohe Qualität der westfälischen Hengste und sind gern gesehene Gäste in Warendorf.

Weit über 30 000 Besucher sehen in jedem Jahr die Warendorfer Hengstparaden. Rassiges Vollblut, verlässliches Warmblut und kräftiges Kaltblut, ob Fuchs oder Rappe – der Stall des Nordrhein-Westfälischen Landgestüts bietet, was das Züchterherz begehrt. Hengste präsentieren sich in der Springquadrille, in der Fahrschule vom Sattel und in der Galoppquadrille.

Herzklopfen gibt es bei der „Ungarischen Post“. Mit großem Applaus bedenkt das Publikum die mutigen Gestüter, die auf zwei Pferderücken stehend, den Paradeplatz in rasantem Tempo durchmessen. Zu den unangefochtenen Publikumslieblingen gehören auch die Kaltblüter. Franziskus und Nikodemus, Erlander und Helmut lassen den Boden beben. Fuchsschimmel Hurrican zeigt seine außergewöhnlichen Qualitäten in der Dressur unter seinem Reiter Georg August Schulze Quaterkamp.

Ein facettenreiches Arrangement mit zwei Übernachtungen, Eintrittskarten für die Hengstparade und Führungsangeboten (historische Altstadt, Landgestüt, Olympiadekomitee für Reiterei) hat der Verkehrsverein für Besucher der Hengstparaden zusammengestellt. Bereits ab 198 Euro pro Person ist dieses Spektalel zu genießen.

Die Termine: 18. bis 20. September; 25. bis 27. September; 28. bis 30. September und 2. bis 4. Oktober.

Information und Buchung über Warendorf Marketing, 0 25 81 / 78 77 - 00 oder marketing@warendorf.de.

Startseite