1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. TVB-Kegler müssen hart kämpfen

  6. >

Archiv

TVB-Kegler müssen hart kämpfen

wn

Sportkegeln: Der TV Borghorst gewann gegen Gütersloh-Rheda 2 bei 2914:2650 Holz mit 2:1. Das hart umkämpfte Spiel war bis zum Schluss spannend und hätte auch 3:0 oder 0:3 ausgehen können. Letztendlich konnten beide Mannschaften mit dem Endresultat leben. Das Tagesbestergebnis warf Thomas von Schledorn mit 764 Holz. Paul Lammerding kegelte mit 732 Holz nicht mehr als durchschnittlich. Frank Lammerding und Christof Berning fingen desolat an, konnten sich aber nach der Halbzeit über großen Kampf noch an ihren Gegenspielern mit 711 bzw. 707 Holz vorbeischieben, während diese immer mehr nachließen. So hätte es nach anfänglichem Rückstand fast doch noch zum vollen Punktgewinn gereicht.

Die Reserve unterlag in Münster ESV 2 mit 0:3. Allein Karl-Heinz Kamp erreichte mit 685 Holz Normalform. Reinhard Homann (667), Michael Blanke (665) und Thomas Wiegmann (660) blieben weit unter ihren Möglichkeiten. Die Dritte unterlag zwar gegen Nordwalde 2 mit 0:3, stellte aber mit Klaus Ruck (714) den tagesbesten Kegler. Dabei zeigten die Borghorster Nachwuchshoffnungen in Person von Timo Cordes (636) und Patrick Wiedenbrügge (577) eine engagierte und gute Leistung.

Startseite