1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Typisch Münsterland

  6. >

Drensteinfurt

Typisch Münsterland

wn

Nur wenige Autominuten von den Städten Münster, Hamm und Dortmund entfernt gelegen, bietet sich die Stadt Drensteinfurt besonders für einen Wochenendtrip oder einen abwechselungsreichen Tagesausflug an. Die Wersestadt mit den beiden Stadtteilen Rinkerode und Walstedde liegt eingebettet in der münsterländischen Parklandschaft mit ihren charakteristischen kleinen Wäldchen, den Wallhecken und den attraktiven „Pättkes“ und Wanderwegen.

Urkundlich bereits 851 erwähnt, bietet Drensteinfurt mit seinen historischen Fachwerkhäusern, dem markanten Bürgerhaus „Alte Post“, den drei Pfarrkirchen sowie den Wasserschlössern Haus Steinfurt, Haus Venne und Haus Borg, eine Vielzahl an sehenswerten Baudenkmälern. Gemütliche Gasthäuser und Cafés laden darüber hinaus in allen Stadtteilen zum Verweilen ein. Der Erholungssuchende findet in Drensteinfurt Ruhe und Entspannung, beispielsweise in der waldreichen Davert oder im Naturschutzgebiet „Kurriker Berg“. Er kann zu Fuß die reizvolle Landschaft erwandern oder sich auf dem neu ausgeschilderten „Historischen Stadtrundgang“ auf die Spur der Drensteinfurter Stadtgeschichte machen.

Auf 18 Informationstafeln, die auch die Hauptsehenswürdigkeiten einbeziehen, wird die interessante Stadtgeschichte im historischen Kern Drensteinfurts lebendig.

Startseite