1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. „Überfliegerin“ Horsthemke

  6. >

Nachrichten

„Überfliegerin“ Horsthemke

Stephanie Hainke

Ahlen - 36 Kreismeistertitel gingen bei den Meisterschaften mit rund 230 Sportlern im heimischen Sportpark Nord am Samstag an die LG Ahlen, davon fünf allein an das Nachwuchstalent Lilli Horsthemke. Die neunjährige Schülerin überzeugte zunächst im Sprint und lief über 50 Meter ihren Konkurrentinnen mit 7,84 Sekunden davon. Ihre Schnelligkeit setzte sie außerdem bei der Staffel über 4 x 50 Meter zusammen mit ihren Teamkameradinnen Jana Rasfeld, Pauline Schepers und Leonie Vandenbrück ein und siegte erneut. Beim Weitsprung hatte die junge Mehrkämpferin mit 3,96 Meter und einem Abstand von über 50 Zentimetern zu der Zweitplatzierten einen weiteren Titel in der Tasche und nahm den Sieg über 800 Meter ganz locker zwischen Vor- und Endkampf des Weitsprungs mit 3:05,67 Sekunden mit. Sie vollendete ihre Siegesserie beim Ballwurf mit 22 Metern.

Bei den Schülern zeigte sich Jan Wiese, der jüngste Teilnehmer der Kreismeisterschaften, ebenfalls als großes Nachwuchstalent. Der Siebenjährige startete in der M8 zwischen den ein Jahr älteren Athleten und wurde viermal Kreismeister. Über 50 Meter siegte er mit 8,75 Sekunden trotz eines langsamen Starts und er überzeugte im Weitsprung mit 3,25 Meter. Außerdem gewann er im Schlagballwurf mit 29 Meter und brachte bei der 4 x 50-Meter-Staffel zusammen mit seinen Teamkollegen Nils Schräder, Jannik Pollmeier und Nikita Reder den Stab vor der Konkurrenz ins Ziel.

In der Klasse M11 sorgte Tobias Ostermann für vier weitere Titel und überzeugte vor allem im Ballwurf mit 39,50 Meter. Zusammen mit seiner Staffel in der weiteren Besetzung mit Steffen Niesmann, David Schuhmacher und Sascha Kozlowski siegte er über 4 x 50 Meter. Zwei weitere Titel holte er über 800 Meter mit 3:31,31 Minuten und im Hochsprung mit 1,00 Meter.

Frauenpower zeigte sich in der Jugend der LG Ahlen. Während in der männlichen Jugend kein Ahlener Athlet vertreten war, überzeugten Johanna Lobe und Chantal Maack in der weiblichen Jugend A und B. Lobe siegte mit 15,32 Sekunden über 100 Meter und wurde Kreismeisterin im Diskuswurf mit 19,90 Meter. Maack siegte ebenfalls im Diskuswurf mit 21,41 Meter und holte sich außerdem einen Titel beim Speerwurf mit 24,50 Meter. Hervorzuheben ist außerdem ihre Leistung im Weitsprung mit 4,65 Meter (Platz zwei).

Unter den Männern und Frauen konnten die „Dauerbrenner“ der LG Ahlen überzeugen. Sven Becker sprang mit 6,52 Meter nochmals weiter als bei den Deutschen Meisterschaften am vergangenen Wochenende, zog sich jedoch eine Verletzung am Oberschenkel zu, so dass er die 4 x 100-Meter-Staffel mit seinen Teamkollegen Andreas Averberg, Daniel Rohrberg und Daniel Chugthai absagen musste. Averberg siegte anschließend beim Hochsprung mit 1,85 Meter.

Zwei weitere Titel gingen an die Ahlener Sara Beheiri mit 2:19,02 Minuten über 800 Meter und an Daniel Rohrberg über 100 Meter (11,64 Sekunden).

Die Ergebnisse aller Ahlener Athleten sind nachzulesen im Internet unter www.kla-be.de.

Startseite