1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Umgestaltung des östlichen Kirchplatzes in Mettingen hat begonnen

  6. >

IVZ-Lokalfenster - Tecklenburger Land

Umgestaltung des östlichen Kirchplatzes in Mettingen hat begonnen

wn

Mettingen. Die Bauarbeiten zur Umgestaltung des Platzes östlich der Mettinger St. Agatha-Kirche haben begonnen: Drei Linden am Gitterzaun zwischen Gotteshaus und Marktplatz haben Arbeiter bereits entfernt.

Am morgigen Freitag ist geplant, die Herz-Jesu-Statue abzubauen, sagt Jürgen Breulmann vom Bauamt der Gemeinde Mettingen. Denn das Denkmal soll im Zuge der Umgestaltung des östlichen Kircheplatzes an einen der Hauptpfeiler der Apsis versetzt werden. Zuvor komme die Figur aber zur Restauration in die Werkstatt Paetzke, so Breulmann. Neben dem Denkmal bekommen auch die Stromkästen einen neuen Platz. Sie werden parallel zu den verbleibenden Gitterzaun-Elementen aufgestellt. „Damit beginnen wir in der kommenden Woche“, sagt Breulmann.

Anschließend starten die ersten Bauarbeiten im Bereich des Parkplatzes. Denn von dort soll ein behindertengerechter Weg zu der kleinen Gasse angelegt werden, die weiter zur Landrat-Schultz-Straße führt. Breulmann: „Wir wollen diese Arbeiten noch vor der Kirmes schaffen.“ Denn das Volksfest Ende August soll von den Bauarbeiten nicht beeinträchtigt werden.

>> Lesen Sie den ausführlichen Bericht morgen in unserer Zeitung.

Startseite