1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. „Undramatische, stille Welt“: Süddeutsche VHS bietet Münsterland-Reise an

  6. >

Top-Thema Homepage 3

„Undramatische, stille Welt“: Süddeutsche VHS bietet Münsterland-Reise an

wn

Münster/Albershausen - Die Volkshochschule Albershausen im baden-württembergischen Filstal bietet vom 8. bis 12. Oktober eine Studienreise ins Münsterland an. Titel: Dome, Wasserschlösser und keine Berge. Übers Münsterland heißt es im Programmheft: „Wer sich in diesen wenig bekannten Landstrich begibt, taucht in eine undramatische, stille Welt ein: Vorbei an Bauernhöfen unter alten Eichen, durch Moore und Buchenwälder, zu versteckt liegenden Schlössern und Wasserburgen, durch friedliche Dörfer und heimelige alte Städtchen Und alle Straßen führen nach Münster.“ Anlass für unseren Redakteur Stefan Werding, mit der Leiterin Gertraude Holder mal ein ernstes Wort zu reden.

Hallo Frau Holder, wenn unsere Wirtschaftsförderer das lesen, brechen die in Tränen aus. Sie wissen schon, dass wir hier Strom haben, oder?

Gertraude Holder: (lacht) Das wissen wir. Und wir wissen auch, dass Heuss gesagt hat, Münster sei die schönste Stadt der Welt, dass Sie Industrie haben im Münsterland und dass dort viele bekannte Firmen sind. Landtechnik und Kaldewei...

...und jeder zweite Lkw-Anhänger, der bei Ihnen durchs Filstal fährt, kam aus dem Münsterland.

Holder: Ja genau. Die Ausschreibung ist vielleicht ein wenig einseitig. Aber unser Dozent, der die Reise leitet, kommt aus dem Münsterland und macht viel zur Geschichte. Deswegen werden wir uns viel Geschichtliches ansehen.

Welche Kursteilnehmer können wir denn hier erwarten?

Holder: Es sind fast nur ältere Besucher dabei. Viele von ihnen sind pensionierte Lehrer, Leute, die im Alter noch Geschichte studieren.

Was wird die Gruppe sich anschauen?

Holder: Die Burg Hülshoff, Nordkirchen, die Burg Vischering...

Das volle Programm also. Wie schwer ist es im unteren Filstal, Teilnehmer für eine Studienreise ins Münsterland zu finden?

Holder: Ganz leicht. Wir haben einen Stamm von Leuten, und die waren ganz begeistert, als sie gehört haben, dass wir ins Münsterland fahren.

Wie viele werden kommen?

Holder: 30.

Jetzt mecker' ich mit Ihnen über Ihr Bild vom Münsterland, habe aber selbst gar keine Ahnung, wie es bei Ihnen im Filstal aussieht.

Holder: Dann müssen Sie mal kommen. Wir liegen genau zwischen Stuttgart und Ulm, mitten im Stauferland, und sind nur zehn Kilometer weg von der Burg der Staufer. Da könnte gerne auch mal jemand von da oben kommen (lacht).

Mal sehen. Ich wünschen Ihnen erst mal gute Reise und viel Spaß bei uns im Münsterland.

Startseite