1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Unsere Kinderseite heißt jetzt „yango kids“

  6. >

yangoContent

Unsere Kinderseite heißt jetzt „yango kids“

wn

Lange habt ihr geduldig gewartet. Hin und wieder nachgefragt. Jetzt ist es so weit: Unsere Kinderseite hat einen neuen Namen. Ab heute heißt sie „yango kids“.

Wir hoffen, euch gefällt der Name genauso gut wie uns. In den zurückliegenden Wochen haben wir viele Briefe, Postkarten und Mails bekommen. Über eure Vorschläge haben wir uns gefreut. Vor allem über die Vielfalt. Es haben sich einzelne Leser genauso beteiligt wie Familien und Klassen. Sehr viele haben auch unter ihren Vorschlag geschrieben, dass sie unsere Kinderseite klasse finden. Das ehrt und freut uns. Es waren viele lustige und tolle Namen dabei. Etwa „Kiwi“. Die Abkürzung für Kinderwissen haben viele von euch vorgeschlagen. Allerdings gibt es einen Verlag, der sich so abkürzt. Deshalb schied „Kiwi“ aus.

Korki, Superblatt, Kalles Seite, Capito, Pfiffikus, Kinderwelt und Lumos: Über viele Namen haben wir lebendig diskutiert. Einige haben auch Begriffe aus der Masematte, einer alten Gaunersprache aus Münster, gesucht. Am Ende haben wir uns für „yango kids“ entschieden. Auch wegen der rechtlichen Seite. Ihr wisst ja, dass wir den Namen Klaro aufgeben müssen, weil uns ein Verlag aus Süddeutschland die Nutzung untersagt hat.

Und was heißt „yango“? Es gibt keine wörtliche Übersetzung. Es handelt sich um ein Kunstwort, das sich eine münsterische Agentur ausgedacht hat. Die Kinderredaktion wird es mit Leben füllen. „yango“ steht für Information, Unterhaltung, Neuigkeiten auf eurer Kinderseite. Unser Maskottchen Kalle bleibt natürlich.

Und was ist mit dem Preisgeld? Das wird unter allen Einsendern verlost. Mehr hört ihr von uns nach den Osterferien.

Startseite