1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Unverzichtbares und Neues

  6. >

80 Jahre Lengerich - Artikel - Content

Unverzichtbares und Neues

Michael Baar

Lengerich - Das 80-Jährige ist verbrieft, aber Schwarz auf Weiß gibt´s den Beleg erst Anfang März im Alten Rathaus. Stadtarchivar Wolfgang Berghoff hat die erste Ausgabe des „Tecklenburger Landboten“ ausfindig gemacht. „Nun ist das neue Blatt da“, jubelt die Schriftleitung mit Datum vom 29. November 1930.Lisa Rosendahl, Gewinnerin des Mal-Wettbewerbs, mit „Michel aus Lönneberga“, gespielt von Alina Kuttke. Foto: Detlef Dowidat Sechs Jahrzehnte später wird die Lengericher Sportschau geboren. Im Jubiläumsjahr des Landboten steigt in der Dreifachhalle die 20. Auflage der Sportschau. Untrennbar verbunden mit der Ehrung der Sportler des Jahres - gewählt von den WN-Lesern - und der Sportlerehrung der Stadt. Was besondere Freude macht in diesem Jahr: Immer wieder melden sich Leserinnen und Leser, erzählen davon, wie sie mit dem „Landboten“ aufgewachsen sind, wie er zu einem unverzichtbaren Bestandteil des täglichen Lebens geworden ist oder gar einen Teil des Berufslebens mitgeprägt hat. Dass der „Landbote“ nicht nur im Tecklenburger Land Freunde hat, belegen viele Zuschriften. Per Eckdahl aus Schweden ist der jüngste regelmäßige Leser, der sich im „Landboten“ darüber informiert, was in Lengerich läuft. Bei zahlreichen Veranstaltungen sind die WN mit im Boot. Das Sporteln für Familien wird mit dem TV Lengerich im Sport- und Gesundheitszentrum veranstaltet. Freikarten werden verlost für klassische Konzerte ebenso wie für Rock- und Pop-Events. „Gesundheit im Dialog“ findet statt, Gruppen besuchen das Druckzentrum in Münster, das „Klasse!“-Projekt begeistert einmal mehr Schüler und Redakteure. In drei Sonderbeilagen wird der Fokus auf „Sport und Freizeit“, „Handel und Wirtschaft“ sowie „Kultur und Bildung“ gerichtet. Zusätzliche Arbeit, die Spaß gemacht hat. Nicht zuletzt, weil die Leserinnen und Leser sich darüber freuen.

Startseite