1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. USC-Duo bleibt in Peking am Ball

  6. >

USC Münster

USC-Duo bleibt in Peking am Ball

Münster - Die gute Nachricht vorweg: Rieke Brink-Abeler und Angelina Grün bleiben beim Weltserien-Turnier in Peking am Ball, obwohl, und das ist die schlechte Nachricht, das einzige Spiel am Donnerstag gegen die beiden Tschechinnen mit 0:2 (23:25;10:25) verloren ging. Damit beschlossen die Beach-Volleyballerinnen aus Münster ihre Vorrundengruppe mit einem Sieg und zwei...

Ansgar Griebel

Münster - Die gute Nachricht vorweg: Rieke Brink-Abeler und Angelina Grün bleiben beim Weltserien-Turnier in Peking am Ball, obwohl, und das ist die schlechte Nachricht, das einzige Spiel am Donnerstag gegen die beiden Tschechinnen mit 0:2 (23:25;10:25) verloren ging. Damit beschlossen die Beach-Volleyballerinnen aus Münster ihre Vorrundengruppe mit einem Sieg und zwei Niederlagen und profitierten dabei, dass die vermeintlichen Gruppenfavoriten van Iersel/Keizer nach zwei Niederlagen gestern aufgaben und so Gruppenrang drei kampflos den beiden Münsteranerinnen zu überlassen. Jetzt geht es in der K.o.-Runde gegen zwei gute Bekannte. Die Italienerinnen Daniela Gioria und Giulia Momoli sind gern gesehene Trainingspartnerinnen des USC-Duos. „Die Chancen stehn fifty-fifty“, so Brink-Abeler. Am Donnerstag hielten Brink-Abeler/Grün zumindest einen Durchgang lang gut mit. Sie wehrten fünf Satzbälle ab, ehe Satz eins unglücklich mit 23:25 verloren ging. „Im zweiten Satz haben wir dann ein bisschen kopflos gespielt“, kommentierte Brink-Abeler die folgende 10:21-Abfuhr. „Und es war brüllend heiß“, ergänzte Angelina Grün.

Startseite