1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Verdi einigt sich mit VR-Bank

  6. >

Archiv

Verdi einigt sich mit VR-Bank

wn

-rr- Dülmen. Die Dienstleistungsgesellschaft der VR-Bank Westmünsterland und die Gewerkschaft Verdi haben nach acht Wochen Streik und weiteren neun Wochen Schlichtung einen Gehaltstarifvertrag abgeschlossen. Das teilten beide Seiten gestern nach der vierten Schlichtungsrunde in Münster mit. Danach erhalten alle 63 Beschäftigten der GmbH ab Oktober eine 2,5-prozentige Gehaltsanhebung und eine Einmalzahlung von 800 €. Eine zweiprozentige Gehaltserhebung folgt ab Juli 2009. Die Laufzeit des Tarifvertrages geht bis zum 30. Juni 2010. Die mit Borken fusionierte, frühere Volksbank Coesfeld-Dülmen hatte in 2005 Mitarbeiter der Marktfolge, die Verwaltungs- und handwerkliche Tätigkeiten übernehmen, in die VR-Westmünsterland Dienstleistungs- und Beteiligungs-GmbH ausgelagert. Gestritten wurde um einen Haustarifvertrag, der nun steht.

Startseite