1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Verfolger Lippetal kommt

  6. >

Nachrichten

Verfolger Lippetal kommt

André Fischer

Ahlen - „Es reicht so langsam!“ Jörg Böhle, seines Zeichens Trainer des Fußball-A-Ligisten Vorwärts Ahlen, hat genug. Sage und schreibe neun Akteure muss er am Sonntag im Spiel gegen den SC Lippetal ersetzen. Anstoß auf dem Lindensportplatz ist um 14.30 Uhr.

Lars Bühler (wurde Freitag operiert, Knorpelschaden), Franz Venker, Björn Ellefred, Christian Rogge und Max Höltgen sind verletzt, Niklas Simon und Marco Huesmann fehlen aus Studiengründen, Jannik Struckmeier hat Dienst bei der Bundeswehr und Sebastian Lötschert ist verhindert - beinahe eine gesamte Mannschaft, die Böhle nicht zur Verfügung steht. „Und das geht seit Wochen so“, ist der Übungsleiter frustriert. Folgerichtig muss er sich mal wieder sein Personal aus dem unmittelbaren Umfeld und der zweiten Vertretung zusammensuchen. So wird unter anderem Co-Trainer Pierre Hundt zum Kader gehören. Optimale Voraussetzungen sehen anders aus.

Trotz der personellen Probleme nimmt Vorwärts einen hervorragenden vierten Platz ein. Durch die unglückliche Niederlage bei Baris Spor Oelde wurde die DJK von Rang zwei förmlich durchgereicht. „Das bleibt ja nicht aus“, sagt Böhle, der liebend gern den Sieg im Pokalspiel gegen Oelde gegen einen in der Meisterschaft getauscht hätte. Und nun kommt ausgerechnet Vorwärts-Verfolger Lippetal: „Ein Team, das jeden schlagen kann. Wir müssen aufpassen“, weiß Jörg Böhle. Nicht unmöglich, dass die Ahlener aufgrund der dünnen Personaldecke weiter an Boden verlieren, auch wenn Böhle hofft, dass sich seine Jungs zusammenraufen und alles geben, damit auch die Sponsoren des Clubs, die man anschließend zu einem Umtrunk und einem kleinen Imbiss bittet, zufrieden sind.

Startseite