1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. VfL kann Überzahl nicht nutzen

  6. >

Archiv

VfL kann Überzahl nicht nutzen

Christian Besse

Senden - Wolfgang Leifken war angefressen. „Wenn man 88 Minuten in Überzahl spielt, kann es nicht sein, dass man am Ende nur 3:3 spielt. Damit bin nicht zufrieden“, so der Trainer des VfL Senden.

Zwei Minuten nach Beginn der Kreisliga-A-Saison standen die Chancen für den VfL, die schwache Testphase durch einen Heimsieg im ersten Ligaspiel vergessen zu machen, optimal. Der Torhüter von Westfalia Wethmar, Dirk Wroblowski, wusste einen Heber von Patrik Froning außerhalb des Strafraums nur mit der Hand abzuwehren und sah dafür vom Schiedsrichter den roten Karton.

Von da an schien die Führung der Sendener in der Luft zu liegen, und fast 19 Minuten später erzielte Timo Lemmer durch einen Distanzschuss aus rund 25 Metern das vielumjubelte erste Tor für die Gastgeber.

Dann jedoch wendete sich das Blatt. Der VfL konnte die numerische Überlegenheit nicht spielerisch umsetzen. Dafür nutzen die Gäste durch Mike Ashoff einen groben Schnitzer in der Sendener Abwehr zum Ausgleich. Nach einer Ecke auf den kurzen Pfosten ließ der Wethmeraner Robin Möller kurz darauf sogar die Führung für die Gäste folgen.

Sendens Torjäger Fehim Sinanovic war es vorbehalten, die Gastgeber wieder ins Spiel zu bringen. Doch auch danach konnten die Sendener die in Unterzahl befindliche Westfalia nicht dominieren.

Zwar gelang Ilhami Atalan nach schöner Vorarbeit von Froning das 3:2. Doch der Schlusspunkt war auch dieser Treffer nicht. Den setzte Westfalias Kai Schinck kurz vor dem Ende der torreichen Partie. Der VfL hatte den Ball nach einem Einwurf nicht in den eigenen Reihen halten können, der folgende Konter führte zum Ausgleich. „Äußerst dumm“, kommentierte Sendens Trainer Leifken bitter.

VfL: Kochmann - Emler, Reimer, B. Atalan (46. I. Atalan), Gromke (46. M. Lemmer) - Reher, Bömelburg, Wietel, Froning (85. Bischoff) - Sinanovic, T. Lemmer. Tore: 1:0 Froning (21.), 1:1 Ashoff (36.), 1:2 Möller (42.), 2:2 Sinanovic (44.), 3:2 I. Atalan (75.), 3:3 Schinck (88.). BV: Rote Karte gegen Wroblowski (2., Wethmar), Bester Spieler: T. Lemmer.

Startseite