1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Viel Chic und Charme auf dem traditionellen Prinzenball

  6. >

Karneval in Münster

Viel Chic und Charme auf dem traditionellen Prinzenball

Wolfgang Schemann

Münster - Dass Prinz Michael II. gut gegen Zahnweh ist, hat sich allgemein herumgesprochen, schließlich ist er „nebenberuflich“ als Zahnarzt tätig. Aber dass er auch gegen Kopfweh taugt - das wurde erst am Samstagabend bekannt, als Ireen Sheer - Stargast des Prinzenballs 2009 - die Bühne im Hotel Mövenpick betrat.

Sie habe ja solches Kopfweh gehabt, seufzte die stimmgewaltige Engländerin - „bis ich nach Münster kam und Prinz Michael the second sah“. Da war sie plötzlich so schmerzfrei, dass sie sogar einen ihrer ältesten Hits präsentieren konnte: „Und heut´ Abend, hab´ ich Kopfweh...“

Generalprinzmarschall Andreas Wissing konnte im Europa-Saal des Mövenpick-Hotels 444 gutgelaunte Gäste begrüßen - darunter „viele charmante, elegante und verführerisch duftende Damen“, wie Prinz Michael II. konstatierte. Und unter den männlichen Besuchern auch den ersten Bürger dieser Stadt, Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann.

Der erinnerte daran, dass er Prinz Michael schon am 11.11. als „personifiziertes karnevalistisches Konjunkturprogramm“ begrüßt habe - und schob dann ein zweites Antikrisen-Mittel nach: einen „Rettungsschirm“ in den Stadtfarben.

Außerdem hatte der OB Politisches im Gepäck - ein Wahlkampf-Gedicht. Auszug: „Liebe Leut, die Narrenzeit geht bis in den Juni weit. Kandidaten und Programme - auch das Hauen in die Pfanne. Doch am Ende ist´s vollbracht, ein neuer OB ist an der Macht. Doch bis dahin - und so stimmt´s - macht das unser Narrenprinz.“

Dann übernahm der Chinesische Nationalzirkus das Kommando im Europa-Saal und servierte eine sensationelle Mischung aus asiatischer Anmut und atemberaubender Akrobatik. Was die jungen Artisten scheinbar mühelos mit ihren Körpern veranstalteten, dürfte bei so manchem Ballgast allein schon vom Zuschauen einen Aufschrei der Bandscheibe verursacht haben. Und als ein halbes Dutzend Mädels mit jeweils zehn Tellern jonglierte und dabei auch noch gymnastische Übungen absolvierte, seufzte Tillmann, so etwas ähnliches werde auch von einem Oberbürgermeister verlangt...

Als weiteren Top-Act des Abends konnte Moderator Thomas Straßburg zu später Stunde „die einzigartige Ireen Sheer“ ankündigen. Die dreimalige Schlager-Grand-Prix-Teilnehmerin nahm die Gäste mit auf eine musikalische Reise „durch die Lieder, die mein Leben versüßt haben“ - und verteilte zwischendurch munter Komplimente an die Gäste („Ihr seid gut!“) und an den Prinzen („Du bist ein toller Mann - außer, dass du Zähne bohrst.“).

So wurde der Prinzenball für Michael II. und seine 444 Gäste zu einem unterhaltsamen Abend. Kopfweh war, wenn überhaupt, erst am anderen Morgen zu erwarten...

Startseite