1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Viel Spaß und guter Sport

  6. >

Dreikönigsturnier

Viel Spaß und guter Sport

wn

Havixbeck - Über 800 Sportler erwartet die Handballabteilung von SW Havixbeck zum 33. Dreikönigsturnier. Am Sonntag (2. Januar) und vom 4. bis 9. Januar (Dienstag bis Sonntag) werden in der Baumberg-Sporthalle die Sieger von 13 Jugend- und vier Seniorenturnieren ermittelt. Insgesamt 90 Mannschaften haben 36 Vereine aus Nordrhein-Westfalen und dem südlichen Niedersachsen für das traditionsreiche Handballer­eignis gemeldet.

Zum Auftakt laufen am Sonntag die jüngsten Handballer auf. Zehn Mini-Mannschaften treten von 11 bis 14.30 Uhr auf zwei verkleinerten Spielfeldern mit jeweils vier Feldspielern und einem Torwart an. Daneben wird eine abwechslungsreiche Bewegungslandschaft aufgebaut, in der sich die Kinder zwischen den Spielen beschäftigen können. Am Sonntag steht außerdem das A2-Turnier auf dem Plan, vier Teams spielen von 16 bis 20 Uhr gegeneinander.

Interessanten Handballsport verspricht das Turnier der männlichen Jugend A1 am 6. Januar (Donnerstag) ab 18 Uhr. Um den Turniersieg spielen die Oberligisten TUSEM Essen, TV Emsdetten und SW Havixbeck sowie die Bezirksligisten TuRa Bergkamen und HSC Haltern-Sy­then.

Mit temporeichem Handball wollen Havixbecks Bezirksliga-Männer bei ihrem Turnier am 8. Januar (Samstag) ab 18 Uhr überzeugen. Mit dem Gastgeber bewerben sich die Bezirksligisten TV Borghorst, Spielvereinigung Hesselteich und SC Nordwalde um den Titel. Der VfL Sassenberg hat abgesagt, da die Mannschaft an diesem Tag ein Nachholspiel austragen muss.

Mit einem erstklassig besetzten Frauen 1-Turnier endet am 9. Januar (Sonntag) ab 13.30 Uhr das 33. Dreikönigsturnier. Mit TB Burgsteinfurt 1, SC Westfalia Kinderhaus 1 und ETSV Witten 1 sind gleich drei Verbandsligisten unter den Teilnehmern. Weiter sind die beiden Landesligisten BSV Roxel 1 und ETSV Witten 2 sowie Bezirksligist SW Havixbeck vertreten.

Bei freiem Eintritt können sich die Zuschauer auf zahlreiche interessante Handballbegegnungen freuen. Von der Tribüne mit 300 Sitzplätzen lässt sich das Geschehen bequem verfolgen.

Startseite