1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Viele Besucher im Gartenkamp

  6. >

Schützenfeste im Kreis Steinfurt

Viele Besucher im Gartenkamp

wn

Westerkappeln. Nur bierernst nahm Gerhard Hindersmann sein Amt als Festredner beim Gabeliner Schützenfest am Sonntag nicht.

„Bei der Gründung unseres Vereins war das Hauptziel noch der Schutz der Heimat. Der beschränkt sich heute allenfalls auf die alljährliche Müllsammelaktion“, scherzte der Schriftführer in seiner Ansprache. Doch was sind die Aufgaben eines Schützenvereins in der heutigen Zeit? „Brauchtumspflege, die Weitergabe von Werten an die folgende Generation und ein gutes Miteinander“, lautete sein Antwort. Und daher dürfe auch das Feiern nicht zu kurz kommen.

Hindersmann, der die Festrede in Vertretung für den Vorsitzenden Eckhard Erfmann hielt, der in diesem Jahr zum Hofstaat gehört, sprach vor zahlreichen Gästen auf dem Festplatz im Gartenkamp. Er dankte allen, die dazu beigetragen hätten, dass das „Gabeliner Wochenende“ in einem schönen Rahmen gefeiert werden konnte.

Am frühen Nachmittag hatten sich die Schützenbrüder und -schwestern getroffen, um die neuen Majestäten auszuholen, zum Festplatz zu geleiten und dort ihren neuen König den Gästen zu präsentieren. Beim Königsschießen eine Woche zuvor hatte sich Ingo Zimmerling gegen drei Schützenbrüder im Stechen durchsetzen können.

Zur Königin erwählte er seine Frau Anja. Als Ehrenherr und Ehrendame unterstützen ihn Eckhard und Gaby Erfmann. der Vorsitzende wurde zudem für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein geehrt.

Begonnen hatte der Schützenfestsonntag im Gartenkamp bereits am Vormittag mit einem Trödelmarkt, zu dem ebenfalls zahlreiche Besucher ins Gewerbegebiet gekommen waren. -dal-

Startseite