1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Viele Deutsche haben wieder Arbeit

  6. >

yangoContent

Viele Deutsche haben wieder Arbeit

wn

Die guten Nachrichten häufen sich: Seit Monaten sinkt in Deutschland die Zahl der Menschen, die keine Arbeit haben. Gestern hat die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg – das ist die Behörde, die alle Menschen ohne Arbeit in Deutschland erfasst – ihre Statistik für Oktober vorgelegt. Und auch dieses Mal hat es gute Nachrichten gegeben: Im laufenden Monat, ist die Zahl der Menschen ohne Job erstmals seit zwölf Jahren wieder unter die Marke von 3,5 Millionen gesunken. Im ganzen Bundesgebiet waren im Oktober 3,434 Millionen Menschen arbeitslos gemeldet – das sind 110 000 weniger als noch im Vormonat. So gut hat es in Deutschland nicht immer ausgesehen: Im Jahr 2005 waren mehr als fünf Millionen Menschen arbeitslos.

Wer sich die Zahl der Arbeitslosen genauer ansieht, der merkt, dass es im Laufe der Jahre zu einem ständigen Auf und Ab kommt. Derzeit sind Produkte aus Deutschland sehr gefragt – Fachleute sprechen dann von einer „boomenden Wirtschaft“. Sind die Auftragsbücher voll, dann stellen Betriebe Arbeiter ein, um die Nachfrage zu stillen. Arbeitslose mit einer kaufmännischen oder handwerklichen Ausbildung haben derzeit die besten Chancen, eine freie Stelle zu finden.

Den Menschen im Münsterland hilft der Aufschwung am Arbeitsmarkt besonders. Beispielsweise ist die Zahl der Arbeitslosen derzeit nirgendwo geringer als im Kreis Coesfeld. Das hat zwei Gründe: Zum einen gibt es in der Region viele Arbeitslose, die eine gute Ausbildung vorweisen können. Zum anderen stellen eine ganze Reihe von Betriebe aus dem Münsterland Produkte her, die derzeit weltweit besonders gefragt sind. Andreas Fier

Startseite