1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Vier Messer sichergestellt

  6. >

IVZ-Lokalfenster - Tecklenburger Land

Vier Messer sichergestellt

Hans-Erwin Ewald

Ibbenbüren/Münster. „Ich habe gesehen, wie der B. mit einem Messer in Richtung des Mannes im olivfarbenen T-Shirt gestoßen hatte. Ob, und wo er ihn getroffen hat, kann ich nicht sagen.“ Diese Aussage kam von dem Mann, den einst eine Freundschaft mit dem Angeklagten verbunden hat. Besagtem B. wird der versuchte Totschlag am Kirmeswochenende 2007 zur Last gelegt (wir berichteten).

Was in dem 27-jährigen Ibbenbürener auch am dritten Verhandlungstag vorgegangen sein muss, ist nicht zu erraten. Unruhig wanderten seine Blicke durch den Gerichtssaal. Und er schweigt. Den Zeugen und seinem Freund galt nur ein kurzer Blick. Das wurde auch nicht anders, als in der Aussage eines 15-Jährigen weitere belastende Tendenzen zu erkennen waren. Der Schüler will gesehen haben, dass der Angeklagte schon gegenüber einem 30-Jährigen aus Ibbenbüren ein Messer gezogen hatte. Ob der Angeklagte schließlich das spätere Opfer niedergestochen habe, vermochte er nicht zu sagen.

Führte ein vom Angeklagten verlangter und von seinem Kontrahenten abgelehnter Bissen von seinem Hot-Dog schließlich zum Auslöser des späteren Dramas? Das schließen Zeugen nicht aus.

Die Verlobte des Angeklagten machte zum Teil von ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Später gab sie ihre Zustimmung, dass die Kammer ihre Vernehmung bei der Polizei in den Prozess mit einfließen lassen konnte. In der Vernehmung hatte sie angegeben, das ihr damaliger Freund „angemacht“ worden sei. Daran konnte sie sich auch gestern noch genau erinnern. Nur, wenn es konkret um ihren Verlobten ging, verblasste die Erinnerung. So will sie sich gewundert haben, dass später ein Messer im Spiel gewesen sein soll.

Die Tatwaffe stand auch am dritten Verhandlungstag mit im Mittelpunkt der Verhandlung. In einem DNA- Test will der Verteidiger beweisen, dass sein Mandant dem 29-Jährigen nicht die Verletzungen zugefügt hat. Dem Antrag konnte sich das Gericht nicht entziehen. Immerhin liegen der Schwurgerichtskammer vier von der Polizei sichergestellte Messer vor. Die Verhandlung wird fortgesetzt.

Startseite