1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Volleyball: Regionalligist VCB 2 erwartet den TV Cloppenburg

  6. >

IVZ-Lokalfenster - Tecklenburger Land

Volleyball: Regionalligist VCB 2 erwartet den TV Cloppenburg

Andreas Gartemann

Tecklenburger Land. Die Regionalliga-Volleyballer des VCB Tecklenburger Land 2 erwarten am Sonntag um 11 Uhr in der Sporthalle am Burgweg den TV Cloppenburg zum zweiten Heimspiel der Saison. Damit reist am Sonntag erneut eine Mannschaft in den Brückenort, die am Ende der Saison in der unteren Tabellenhälfte erwartet wird.

Bereits in der vergangenen Saison hatten die Cloppenburger Schwierigkeiten, die Klasse zu halten. Erst in der Relegation schaffte die Mannschaft von Spielertrainer Tomislav Ristoski den Klassenerhalt. Eine ähnliche Zitterpartie wollen sich die Cloppenburger in dieser Saison eigentlich ersparen. „Möglichst schnell den Klassenerhalt schaffen“, so war auf der Homepage des TV kurz vor Beginn der Saison zu lesen.

Nach den ersten beiden Spielen ist die Mannschaft davon allerdings ganz weit entfernt, denn bislang ist Cloppenburg nicht nur ohne Punkt, sondern hat auch noch keinen Satz gewonnen. „Mit der VSG Göttingen und dem VfL Lintorf hatte der TVC allerdings auch ein schweres Auftaktprogramm“, relativiert VCB-Trainer Sebastian Gartemann die beiden Ergebnisse. Beide Teams zählen zu den Titelanwärtern in dieser Saison und hatten in den einzelnen Sätzen durchaus ihre Mühe mit dem kampfstarken TV Cloppenburg.

Dass es beim TVC bislang noch nicht optimal lief, lag aber auch daran, dass das Team in der Sommerpause personell kräftig umgebaut werden musste. Gleich vier Spieler verließen das Team, unter anderem beide Zuspieler. Die vakante Position konnte der Verein erst kurz vor Saisonbeginn mit dem Italiener Luca Tagliaferro besetzen. In der Vorbereitung sowie in den ersten beiden Partien empfahl sich aber auch Spielertrainer Ristoski für die Rolle des Regisseurs, weil das Zusammenspiel mit Tagliaferro noch nicht rund lief.

Der VCB dagegen wird am Sonntag in Bestbesetzung antreten. Mit dabei sind also auch wieder Libero Brian Buhr und Trainer Sebastian Gartemann, die beim 0:3 in Schüttorf fehlten. „Wir müssen mit dem gleichen Engagement und der gleichen Begeisterung ins Spiel gehen wie gegen den MTV Vechelde“, fordert Trainer Sebastian Gartemann. „Mit den Zuschauern im Rücken und einer ähnlichen Leistung wie im ersten Heimspiel ist vielleicht der eine oder andere Satzgewinn möglich“, so der VCB-Coach.

Startseite