1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Von A bis Z enttäuschend

  6. >

Nachrichten

Von A bis Z enttäuschend

wn

Dolberg. Die Bezirksliga-Handballer von Eintracht Dolberg haben ihre Spitzenposition verloren. Die Eintrachtler unterlagen TuS Eintracht Overberge am Samstagabend mit 34:39. „So spielt eher ein Absteiger und kein Erstplatzierter. Wir haben eine echte Klatsche bekommen“, meinte Trainer Hans-Peter Esch. „Es war ein von A bis Z nicht überzeugendes Spiel.“

Zu Beginn führte Dolberg zwar mit 4:2, doch danach lief es einfach nicht mehr rund für die heimische Mannschaft. Mitte der ersten Halbzeit musste zudem noch Thomas Steinhoff das Parkett auf Grund der dritten Zeitstrafe verlassen. Von da an ging es statt bergauf nur noch bergab. So wurden auch drei Siebenmeter nicht verwandelt. Kein Wunder also, dass die Eintracht schon zur Halbzeit mit fünf Toren in Rückstand lag (14:19).

In Hälfte zwei lief es dann auch nicht viel besser. Zwar heftete sich Dolberg bis zur 40. Minute noch an die Fersen des TuS, doch die Deckung des Gegners stand, und Dolberg wurde ein ums andere Mal von den Gästen ausgespielt.

„Davon geht die Welt natürlich nicht unter. Aber zu Hause muss man die Punkte holen, wenn man ganz oben mitspielen will“, gab Esch zu bedenken.

Eintracht Dolberg: Elberg, Malzahn – Lauenstein (1), Bussmann (6), Griese, Berief (9), Seb. Kremser (6/2), Villinger (5), Havers (1), Steinhoff (2), Seb. Kremser (4)

Startseite