1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Vulkan-Ladies glühen vor Ehrgeiz

  6. >

SC Greven 09

Vulkan-Ladies glühen vor Ehrgeiz

Winfried Kitzmann

Greven - Jedes zweite Wochenende bitten der TuS Weibern zum Tanz auf dem Vulkan. Sie nennen sich „Vulkan-Ladies“, um zu zeigen, wie heiß sie auf die gegnerischen Mannschaften sind. Bisher ergoss sich der Lavastrom über SG BBM Bietigheim (28:26), HSG BEnsheim Auerbach (23:19) und VfL Wolfsburg (32:30). Jetzt soll der SC Greven 09 die SChlacke sein, über den sich die glühend heiße Lava ergießt.

In der Tat werden die Gastgeberinnen unter ihrer Trainerin Ildiko Barna mit großem Selbstvertrauen auflaufen. Nicht nur die drei Siege zum Auftakt sondern auch deer 26:24-Sieg beim Turnier in Weibern gegen den SC Greven 09 nährt die Hoffnung, nun auch gegen den SC Greven 09 gewinnen zu können.

Dabei kann sich die Trainerin auf eine eingespielte Mannschaft verlassen. Auf der Königsposition im linken Rückraum spielt mit Marina Salz eine Akteurin, die in dieser Saison bereits 21 Treffer erzielte. Auf dieser Deckungsposition wird sich die Grevener Trainerin etwas einfallen lassen müssen. Ebenfalls 21 Treffer markierte bisher Simone Salz, die am vergangenen Wochenende im wahrsten Sinne des Wortes mit einem Auf eine ehemalige Mitspielerin trifft die Grevenerin Ania Jaszczuk, denn im rechten Rückraum ist Svenja Huber gesetzt, die in Trier bereits Erstligaerfahrung gesammelt hat. „Greven ist auf jeden Fall eine Mannschaft, die zu kämpfen versteht und auf Augenhöhe mituns spielt“, sagt ihre Trainerin, Konzentration und Routine wird das Spiel entscheiden“.

Startseite