1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Weihnachtsgeschenk Tier- schon wieder im Tierheim

  6. >

Gymnasium Johanneum Ostbevern

Weihnachtsgeschenk Tier- schon wieder im Tierheim

wn

Im Tierheim Münster, dass es schon seit 1957 gibt, finden jährlich ca. 2300 Tiere eine liebevolle Aufnahme. Wir haben mit der Leiterin des Tierheims, Andrea Neugebauer, ein Interview geführt.

Können Sie uns sagen, wie viele Tiere Sie momentan beherbergen?

Andrea Neugebauer: Zurzeit haben wir ca. 30 Katzen, 50 Hunde und 20 Kleintiere.

Wie viele Tiere können Sie maximal aufnehmen?

Andrea Neugebauer: Wir haben Platz für 80 bis 90 Hunde, 100 bis 120 Katzen und für eine fast unbegrenzte Anzahl an Kleintieren.

Gibt es eine Zeit, an der mehr Tiere abgegeben werden als sonst?

Andrea Neugebauer: Ja, vor allem im Sommer, wenn die ganzen Katzen ihre Jungen bekommen haben und natürlich 4 bis 6 Wochen nach Weihnachten, wenn die Leute nicht mehr mit ihren geschenkten Hunden klarkommen oder die Lust verloren haben.

Wie lange bleiben die Tiere ungefähr im Tierheim, bis sie vermittelt werden?

Andrea Neugebauer: Die Hunde bleiben durchschnittlich 14,8 Tage im Tierheim und die Katzen 20,2 Tage, aber manchmal werden die Tiere auch schon am nächsten Tag wieder vermittelt.

Es gibt ja auch die Sendung Tiere suchen ein Zuhause, hat die Ihnen schon geholfen mehr Tiere zu vermitteln?

Andrea Neugebauer: Ja, wir sind 2 bis 3 mal im Jahr in der Sendung. Das ist eine gute Werbung für unser Tierheim. Einmal hatten wir z.B. in der Sendung eine getigerte Katze und sofort waren alle getigerten Katzen von uns auch vermittelt. Aber wenn von einem anderen Verein ein besonders niedliches Tier in der Sendung ist, rufen die Leute nur für dieses Tier an. Da gibt es dann natürlich nicht mehr so viele Anrufe für uns.

Werden denn auch Tiere aus dem Ausland zu Ihnen gebracht?

Andrea Neugebauer: Ja, es werden manchmal Tiere aus Griechenland zu uns gebracht, weil wir dort mit einem Tierschutzverein zusammenarbeiten. Die meisten Tiere bekommen wir aber aus der näheren Umgebung.

Aus welchen Gründen werden die meisten Tiere abgegeben?

Andrea Neugebauer: Sie werden am meisten wegen Allergien, Umzug, Zeitmangel und Trennung abgegeben. Bei Allergien und Umzug bin ich aber skeptisch, da ich denke, dass viele Leute das nur als Ausrede benutzen um die Tiere loszuwerden.

Wie finanziert sich das Tierheim?

Andrea Neugebauer: Hauptsächlich finanziert sich das Tierheim aus Spenden, aber auch durch Mitgliedsbeiträge, die wir monatlich bekommen. Natürlich nehmen wir auch Geld durch den Verkauf der Tiere ein.

Startseite