1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Wenn Bilder zum Klingen gebracht werden

  6. >

Archiv

Wenn Bilder zum Klingen gebracht werden

wn

Wer war Modest Mussorgsky? Woher hatte er die Idee zu seinem Klavierstück „Bilder einer Ausstellung“? Und wie hören sich die einzelnen Stücke an? Fragen, auf die Musikpädagoge Marko Simsa Antworten gibt, die jedes Kind verstehen kann. So bringt der Österreicher auch in diesem Fall klassische Musik auf unkomplizierte und interessante Art in die Kinderzimmer.

Kati und Nils heißen die Kinder, die hier durch eine Bilderausstellung gehen und Herrn Alberti treffen, der ihnen Rede und Antwort steht. Von der Promenade am Anfang über das alte Schloss, die spielenden Kinder, den Ochsenkarren und das Ballett der Küken bis zu den unterschiedlichen Herren, dem Marktplatz, die Katakomben, die Hütte der Hexe sowie das große Tor von Kiew – die Kinder begegnen den prominenten Vorbildern für die Musikstücke – es gibt viel zu entdecken. Zumal die Kinder auch einen Zeichenblock dabeihaben und sich die Bilder deshalb sehr genau anschauen!

Doch Musik lebt nun einmal vom Ton – und deshalb ist natürlich auch eine CD beigefügt, auf der Marko Simsa die Stücke erläutert, die von Giovanna Farigu am Klavier gespielt werden. Dank deutlicher Querverweise findet sich auch immer die entsprechende Stelle im Buch schnell wieder.dn

Marko Simsa / Doris Eisenburger: Bilder einer Ausstellung. Annette Betz Verlag, 32 Seiten, 19.95 Euro. (ab fünf)

Startseite