1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Wenn der Nachbar mehr bezahlt...

  6. >

IVZ-Lokalfenster - Tecklenburger Land

Wenn der Nachbar mehr bezahlt...

wn

Tecklenburger Land. Der Blick über den Zaun kann neidisch machen. Nicht nur im Privaten zum Nachbarn, sondern auch, wenn es um die Gebührenbelastung geht. Besonders dann, wenn der Blick in Sachen Abwassergebühren über die Ortsgrenze hinaus geht.

Wer persönlich Gebühren sparen will, muss in Sachen Abwasser weniger Frischwasser verbrauchen und beim Regenwasser sein Grundstück entsiegeln. Dann wird es für den Einzelnen billiger. Aber: Wenn sich mit einem Schlag die versiegelte Fläche halbieren würde, wäre es keineswegs so, dass damit auch die Niederschlagswassergebühr pro Quadratmeter sinkt. Eher im Gegenteil, meint Robert Siedler. „Das geht dann aus wie das Hornberger Schießen.“ Denn die Kosten, die verteilt werden müssen, seien relativ konstant. Das Kanalnetz beispielsweise bleibt gleich lang. „Der Aufwand verringert sich nicht in dem Maße“, sagt Siedler. Wird massiv entsiegelt, steigt folglich der Betrag, der pro Quadratmeter zu entrichten ist.

Startseite