1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Westkirchen: Bankräuber auf der Flucht

  6. >

Westkirchen: Bankräuber auf der Flucht

wn

Westkirchen - Überfall auf die Filiale der Sparkasse in Westkirchen: Dabei erbeutete am Mittwoch der flüchtige Täter einen fünfstelligen Bargeld-Betrag.

Gegen 10 Uhr betrat der Mann am Mittwoch die Bank und bedrohte die beiden Angestellten mit einer Schreckschuss-Pistole. Er warf einen mitgebrachten Rucksack über den Tresen. Die 47 und 61 Jahre alten Mitarbeiter der Sparkasse (beide aus Warendorf) sollten den Rucksack mit Bargeld füllen. Als die Angestellten nicht sofort so reagierten, wie der Täter verlangt hatte, trat er selbst hinter die Theke, nahm aus einer Schublade einen Geldbetrag und stopfte ihn in den Rucksack. Unter Vorhalt der Waffe beorderte er die Angestellten dann in einen Nebenraum, in dem der Tresor steht.

Die Angestellten mussten den Tresor öffnen und die Scheine in den Rucksack packen. Während der Tat feuerte der Täter mit seiner Waffe einen Schuss ab, um seinen Forderungen Nachdruck zu verleihen. Mit dem Geld flüchtete der Täter aus der Bank. Er lief über einen angrenzenden Parkplatz in nördliche Richtung.

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach dem Täter ein und setzte dabei auch einen Hubschrauber und einen Spürhund ein. Durch Zeugenaussagen und den Einsatz des Hundes konnte der Fluchtweg des Täters weiter verfolgt werden. Er führte an der Kirche vorbei weiter in nördliche Richtung. Auf einem Parkplatz an der Freckenhorster Straße gegenüber der Grundschule verlor sich die Spur. Möglicherweise ist der Täter dort in ein Fluchtfahrzeug gestiegen.

Auf der Flucht löste eine in der Beute versteckte Farbpatrone aus. Das erbeutete Geld, der vom Täter mitgeführte Rucksack, seine Kleidung und Haare oder Körperteile des Täters dürften auf diese Weise mit roter Farbe gefärbt sein.

Der Täter war etwa 175 Zentimeter groß und schlank. Er war mit einer Maske mit Sehschlitzen maskiert. Er trug eine schwarze Sporthose mit einem schmalen Streifen an der Seite. Seine wahrscheinlich dunkelblaue Jacke hatte einen Fell-Kragen an der Kapuze. Die Jacke hatte Aufdrucke an der Brust und an beiden Ärmeln. Der Täter trug helle oder weiße Sportschuhe und dunkle Handschuhe.

Die Polizei in Oelde hofft unter 0 25 22 / 91 50 auf Hinweise. Weiter bittet die Polizei eine Zeugin, sich zu melden. Die Frau mit blonden Haaren hat sich nach dem Überfall auf dem Parkplatz aufgehalten und den Täter wahrscheinlich gesehen. Sie war mit einem grauen BMW unterwegs.

Seit dem Sommer 2009 ist der Überfall in Westkirchen nun schon der fünfte im Kreis Warendorf. Davor hatte es über Jahre keinen Banküberfall gegeben. Den letzten hatte die Polizei zuvor am 7. Februar 2005 registriert.

Startseite