1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Widerstand musste erst gebrochen werden

  6. >

Nachrichten

Widerstand musste erst gebrochen werden

Martin Feldhaus

Ahlen. Gegen die stark abstiegsgefährdete dritte Vertretung des TTC BW Datteln musste die erste Herrenmannschaft der DJK Vorwärts Ahlen am vergangenen Wochenende antreten. Alles eine reine Formsache? Nicht unbedingt, denn bekanntlich sind solche Gegner oft die gefährlichsten, und zudem erreichte das Team erst am Spieltag die Hiobsbotschaft, dass Spitzenspieler Carsten Rolf aufgrund einer Verletzung nicht mitwirken konnte. Aber wahrscheinlich ging das Team gerade deswegen hellwach ins Spiel, und konnte durch die Paarungen Liegmann/Heitkötter und Schulze-Middendorf/Wender sofort zwei Doppel gewinnen, und musste nur eine Niederlage durch Feldhaus/Mentrup hinnehmen. Die Führung konnte Manfred Liegmann dann im ersten Einzel des Tages ausbauen, aber der Spitzenspieler der Gäste verkürzte postwendend mit einem Sieg über Martin Feldhaus. Erst jetzt gelang es der DJK durch einen deutlichen Sieg des erfahrenen Heitkötters, sowie mehr oder minder deutliche Erfolge von Steffen Schulze-Middendorf und Tobias Mentrup eine deutliche Führung zu erzwingen. Zwar musste Sascha Wender im Anschluss den dritten Punkt der Gäste zulassen, doch spätestens nachdem Manfred Liegmann das Topspinspiel seines Gegners erfolgreich entschärfte, und sich auch Martin Feldhaus gegen das unkonventionelle Spiel seines Gegners knapp behaupten konnte, war der Widerstand des TTC BW Datteln gebrochen. Im letzten Einzel konnte Hartmut Heitkötter dann souverän zum 9:3 Endstand vollenden. Beste Voraussetzungen also, fürs nächste Wochenende, wenn die DJK beim Tabellenführer TuS Westfalia Vorhelm gastiert.

Bei einem absoluten Spitzenteam der zweiten Kreisklasse, dem PSV Kamen-Bergkamen musste die zweite Herrenmannschaft am ungeliebten Sonntagmorgen antreten. Ein alles andere als leichtes Unterfangen, zumal mit Burkhard Künne ein wichtiger Leistungsträger ersetzt werden musste. Jedoch gelang es dem Team kurzfristig mit Karsten Kauder einen ehemaligen Spieler der ersten Mannschaft zu reaktivieren, so dass man zuversichtlich ins Spiel gehen konnte. Dieser Schachzug schien sich dann schon in den Doppeln auszuzahlen, als man durch Siege von Kauder/Baukmann C. und Behrens/Schnitzer, bei einer Niederlage von Wender/Baukmann S. in Führung ging. Diese konnte Sascha Wender dann mit einem deutlichen Sieg im ersten Einzel sogar noch ausbauen. Bei seinem Einzeldebüt ging Karsten Kauder dann gleich über volle fünf Sätze und zog am Ende nur äußerst knapp den Kürzeren. In der Folge entwickelte sich nun ein enges Spiel bei dem Vorwärts nach dem ersten Einzeldurchgang durch weitere Siege von Edgar Behrens und Frank Schnitzer, bei gleichzeitigen zwei Niederlagen eine knappe 5:4-Führung halten konnte. Ganz wichtig war deshalb der zweite Einzelerfolg von Sascha Wender, der erneut sehr souverän in drei Sätzen gewann, und das Spiel in die richtige Richtung lenkte. Denn im Anschluss fehlte Karsten Kauder nach langer Pause zwar wieder nur ganz wenig zum Sieg, doch ein Doppelschlag von Christoph Baukmann, und dem erneut siegreichen Edgar Behrens sicherte der Mannschaft zumindest schon einmal ein Unentschieden. Da sowohl Frank Schnitzer als auch Stephan Baukmann aber nicht in der Lage waren, den Siegpunkt zu erringen, ging es ins Abschlussdoppel, wo Kauder/Baukmann C. einen genauso unerwarteten wie wertvollen 9:7-Auswärtssieg perfekt machten.

In der Bezirksliga der Jugendmannschaften erwarteten Markus Kleier, Hendrik Aperdannier, Bastian Halbe und Julian Gieske den VFL Sassenberg, und damit einen durchaus bezwingbaren Gegner. Nach engen Spielen und zwischenzeitlicher Führung, stand dabei am Ende ein 7:7 Unentschieden.

In der Kreisliga mussten Jennifer Simon, Tobias Behrens, Marian Schwarz und Jannik Aperdannier zum Tabellenführer TTC BW Datteln 3 fahren. Bei der 1:8-Niederlage konnte lediglich Jennifer Simon punkten.

Ferner unterlag die dritte Jugendmannschaft, die nur mit drei Spielern antreten konnte, gegen den SV Stockum mit 0:8.

Startseite