1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Wirtschafts-Nobelpreis an US-Handelstheoretiker Krugman

  6. >

Wirtschafts-Nobelpreis an US-Handelstheoretiker Krugman

wn

Stockholm – Der diesjährige Wirtschafts-Nobelpreis geht an den US-Wissenschaftler Paul Krugman. Ausgezeichnet werden Krugmans Forschungsergebnisse als Handelstheoretiker, wie die Königlich-Schwedische Wissenschaftsakademie in Stockholm am Montag mitteilte.

Krugman ist Begründer der "Neuen Ökonomischen Geographie". Diese Gebiet der Wirtschaftswissenschaften sucht nach Erklärungsansätzen für räumliche ökonomische Phänomene. Die Basis der Neuen Ökonomischen Geographie ist die Hypothese, dass eine Veränderung der Transportkosten das räumliche Verteilungsmuster der ökonomischen Aktivität verändern kann. Grugman begründete dieses Gebiet anfang der 90er Jahre. In den USA ist er besonders durch seine wöchentlichen Kolumnen in der New York Times über Fachkreise hinaus bekannt geworden.

Die mit umgerechnet einer Million Euro dotierte Nobelpreis für Ökonomen wird erst seit 1969 vergeben. Sie heißt offiziell Preis zum Gedenken an Alfred Nobel. Mehr als zwei Drittel der bisherigen Wirtschafts-Preisträger kamen aus der US-Forschung.

Startseite