1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Wolfgang Rompusch und Georg Berger wiedergewählt

  6. >

Archiv

Wolfgang Rompusch und Georg Berger wiedergewählt

wn

Freckenhorst. Nur mäßig besucht war die Generalversammlung der Tischtennisabteilung des TuS Freckenhorst am Freitag im Vereinsheim. Wolfgang Rompusch ging in seinem Bericht auf das 100-jährige Jubiläum des Gesamtvereins ein, zu dem die Tischtennisabteilung ihren Beitrag leistete. Der Vorsitzende hob die gute Zusammenarbeit hervor, die für alle Beteiligten viel Spaß gebracht habe.

Sportwart Richard Scheimann gab der Versammlung einen Überblick über die sportliche Situation. Auch im nächsten Jahr wird es Bezirksklassentischtennis in Freckenhorst geben, wohl aber nur noch im Damenbereich. Die erste Herrenmannschaft wird den Abstieg kaum vermeiden können. Der Gang in die Kreisliga sei aber kein Beinbruch, hieß es in der Pressemitteilung des TuS.

Die nachrangigen Mannschaften und die Jugend haben hingegen die Erwartungen erfüllt. Was die Mannschaftsaufstellungen für die kommende Saison angeht, einigte sich die Versammlung auf einen Termin im Juni.

Raimund Kortenjann, Vorsitzender des TuS, lobte – in seinem Amt als Wahlleiter – die Arbeit der Abteilung und dankte allen Beteiligten. Bei den Wahlen wurden der Abteilungsvorsitzende Wolfgang Rompusch und Kassenwart Georg Berger einstimmig wiedergewählt wurden.

Rompusch merkte an, das seine berufliche Situation schon jetzt nur noch repräsentative Tätigkeit zulasse, weshalb es seine letzte Amtszeit sei.

Die Vereinsmeisterschaft, die letztes Jahr zum ersten Mal als Handikapturnier durchgeführt wurde, bei dem alle Spieler in einer Klasse spielten, fand großen Anklang, und wird im August mit anschließendem Sommerfest wiederholt.

Für die Pfingstfahrt nach Pavilly fanden sich leider nicht genug Spieler.

Startseite