1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Würfel sind gefallen: Entscheidung über NRW-Fachhochschulen

  6. >

Würfel sind gefallen: Entscheidung über NRW-Fachhochschulen

wn

Düsseldorf/Münster - Die Entscheidung ist gefallen: Das Land Nordrhein-Westfalen gründet drei neue Fachhochschulen und baut an insgesamt neun Standorten neue Kapazitäten aus. Insgesamt werden 10.000 neue Studienplätze geschaffen. Das Münsterland kann von der Verteilung nur unterdurchschnittlich profitieren

Nach Informationen unserer Zeitung wird die Fachhochschule Münster an den bestehenden Standorten Münster und Steinfurt um 200 Plätze erweitert. Ahlen, Beckum und Oelde werden neue Studienorte mit insgesamt 110 Plätzen. Coesfeld, das sich ebenfalls Hoffnung auf einen Standort gemacht hatte, geht danach leer aus. In Hamm-Lippstadt entsteht eine neue Fachhochschule mit 2500 Studienplätzen.

Ahaus wird eine Filiale der FH Gelsenkirchen. Bocholt geht leer aus. Die Landesregierung hatte die Neugründung auf den Weg gebracht, um den absehbaren Mangel an Ingenieuren zu beheben. Die Fachhochschulen haben einen Schwerpunkt im Bereich Naturwissenschaft. Der Schwerpunkt der Neugründungen liegt im Ruhrgebiet.

Startseite