1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Zu Besuch am Hockenden Weib in Dörenthe

  6. >

Touristen-Magnet

Zu Besuch am Hockenden Weib in Dörenthe

wn

Ibbenbüren. Zugegeben, der Weg zur Auszeit am Hockenden Weib ist ein wenig beschwerlich. Aber er ist durchaus zu bewältigen und es lohnt sich.

Einmal die mühsamen Meter hochgelaufen, kann man es sich auf einem der vielen Felsen oder den großen Baumwurzeln bequem machen und entspannen: Das Rauschen der Blätter, das Prasseln der Regentropfen im Wald, der Blick auf die Dörenther Klippen und das Hockende Weib, dahinter das weite Münsterland - herrlich!

Dieser Ort ist ein echter Menschen-Magnet, für Touristen und Einheimische. Gerade an Sonntagen und bei schönem Wetter. Dann sind Familien mit Hunden, Wanderer, Nordic-Walker und Mountainbiker unterwegs. Der Berg ist an solchen Tagen oftmals sehr voll und überlaufen.

Für eine ruhige Auszeit, ganz allein in der schönen Natur des Dörenther Bergs, sollte man lieber einen Tag in der Woche wählen, vielleicht direkt nach Feierabend - perfekt! Versuchen Sie es doch einfach mal.

Senden Sie uns Bilder von Ihrem Lieblingsplatz für eine Auszeit (als jpg-Dateien, mit hoher Auflösung) und die kurzen Texte dazu (Word-Dokument) mit Name, Anschrift, Telefon an auszeit@ivz-online.de.

Auszeit im Freibad auf einer größeren Karte anzeigen

Startseite