1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. „Zum Abschluss Mozart“: Plädoyer

  6. >

Archiv

„Zum Abschluss Mozart“: Plädoyer

Hans Gerhold

Sechs Wochen probte eine Abschlussklasse der Rudolf Steiner Schule im Zürcher Oberland mit dem Oberstufenchor der 9. bis 12. Klasse Mozarts Requiem. Ist schon die Totenmesse eine Herausforderung, so galt es für den Chorleiter, die größere Idee hinter der Musik zu vermitteln und die Schüler dazu zu bringen, gemeinsam etwas auszudrücken.

In sieben Kapiteln, den Motiven des Requiems („Dies irae“) folgend, beobachtet der Dokumentarfilm die Schüler während der Arbeit, in der Freizeit, in der Disco und bei Vorbereitung und Präsentation ihrer Abschlussarbeiten.

Im Zentrum stehen Rebecca, Wanja und Stefan, die offen, kritisch und freimütig von der Schulzeit erzählen, ihren Hoffnungen und den Schwierigkeiten mit dem jeweils anderen Geschlecht.

Zwischen die Kapitel sind dramatische Landschaftsaufnahmen bei glasklarem oder verdunkeltem Himmel geschnitten. Ein gutes Plädoyer für Musikarbeit an Schulen, wie sie sich etwa Bariton Thomas Quasthoff wünscht.

Startseite