1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Zur Pause ist schon Schluss

  6. >

Archiv

Zur Pause ist schon Schluss

wn

-uni- Münster. Das war wirtschaftlicher Fußball. Denn den zweiten Durchgang hätten sich der Ibbenbürener SV und Grün-Weiß Gelmer schenken können. Passiert ist nach dem Wechsel nichts mehr. Wohl aber vor der Pause. Und hier genügten dem Team von Marc Dillmann 45 Minuten, um den 3:2 (3:2)-Erfolg in der Fußball-Bezirksliga unter Dach und Fach zu bringen.

Der zeichnete sich schon in der Anfangsphase ab, als Sebastian Loose nach sechs Minuten für die 1:0-Führung sorgte. Allerdings wähnte die Freude nur 13 Minuten, ehe der ISV ausglich. Dem später folgenden Doppelschlag von Marc Brüner, der in den Minuten 21 und 38 erfolgreich war, hatten die Hausherren lediglich noch den Anschlusstreffer (39.) entgegen zu setzen.

„Drei Mal haben wir den Gegner ausgekontert und zugeschlagen. Das nennt man wohl Effektivität“, zog Dillmann nach dem Sieg eine Bilanz, die sich schon nach dem ersten Durchgang anbot. Auf dem tiefen Untergrund hatten aber beide Mannschaften im zweiten Spielabschnitt wenig zu bieten, produzierten wenig Ideen. Zudem waren die Abwehrreihen auf der Hut, ließen sich auch von wiederholt gewählten langen Bällen nicht aus der Fassung bringen.

„Ich bin mehr als zufrieden. Drei Punkte waren das Ziel. Jetzt können wir wieder etwas nach vorne blicken“, so der GW-Coach, ehe er auch ein Hinrundenfazit folgen ließ: „23 Punkte aus der Hinserie sind nicht schlecht. Das stimmt mich vielmehr zuversichtlich.“

GW Gelmer: Preuss – Kappenberg, Pötzel, Eden – Gähr, Fechtel, Gövert, Loose – Marxen (88. Jacobs) – Tobias Possemeyer (60. Schürmann), Brüner (77. Thorsten Possemeyer).

Startseite