1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Zwei wichtige Zähler

  6. >

Ahlener SG

Zwei wichtige Zähler

wn

Ahlen. Zwei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sicherten sich am Samstag die Verbandsliga-Handballer der Ahlener SG. Mit 22:18 (13:10) bezwangen die Schützlinge von Trainer Martin Nelling die DJK Sparta Münster und hielten so den Tabellennachbarn aus der Westfalen-Metropole auf Distanz. Vier Punkte beträgt nun der Abstand zum direkten Verfolger, und als Tabellenachter liegen die Rot-Weißen jetzt sogar nur noch drei Zähler hinter dem Tabellenvierten.

„Mit diesem Sieg haben wir uns Luft nach unten verschafft. Die Punkte waren für uns sehr wichtig“, freute sich verständlicherweise Nelling nach der Partie, die zunächst unter keinen guten Vorzeichen gestanden hatte. Denn der ASG-Coach musste ohne Philipp Lütkehaus, Thomas Cervenka und Andre Scipio auskommen, zudem erwischte sein Team keinen guten Start in die Begegnung. Nach einer zunächst ausgeglichenen Anfangsphase übernahmen die Gäste das Kommando und führten schließlich schon mit 9:6. Aber auch Münster konnte nicht in Bestbesetzung auflaufen, und so entwickelte sich ein von Einzelaktionen geprägtes und keineswegs hochklassiges Spiel.

Der zunächst unglücklich agierende Patrick Schroeder und dann „Jojo“ Preuß mit drei Treffern in Folge drehten anschließend aber die Partie und brachten die Rot-Weißen mit 10:9 in Front. Die Spartaner hielten beim 10:10 zwar noch einmal dagegen, doch dann gab es erneut einen Dreierpack durch Freddy Mersmann (2) und Ingo Häfke, die mit diesen Treffern für den 13:10-Halbzeitstand sorgten.

Nach dem Wechsel kamen die Gäste besser aus der Kabine, glichen mit drei Toren in Folge aus und gingen schließlich mit 14:13 in Führung. Doch erneut bekamen Schroeder und Co. rechtzeitig die Kurve und rückten mit nun vier Toren die Verhältnisse wieder gerade. Damit war der Grundstein zum Sieg gelegt.

Ahlener SG 2: Deppe, Austermann – Wöhe, Michalczik, Richter, Preuß (4), Boschanski, Suntrup (1), Häfke (2), Mersmann (2), Wiegers (3), Samu, Schroeder (10/2)

Startseite