1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Freizeittipps fürs Wochenende

  6. >

Ausgehen im Münsterland

Freizeittipps fürs Wochenende

Münsterland

Am Sonntagabend werden viele Menschen mit Spannung auf dem Sofa die Wahlergebnisse verfolgen. Davor locken viele Veranstaltungen in der Region nach draußen. Unsere Empfehlungen.

Open-Air-Spektakel an Münsters Hafen: Am Wochenende zeigt das Theater Titanick sein Stück „Trip Over”. Foto: Theater Titanick

Hier unsere redaktionell ausgewählten Freizeit-Tipps für das Wochenende von Freitag (24. September) bis Sonntag (26. September):

Theater Titanick zeigt „Trip Over”

Eine im vergangenen Jahr am münsterischen Hawerkamp erprobte Open-Air-Aufführung kommt wieder an den Ort des Geschehens zurück. Am Freitag und Samstag (24. und 25. September) kann sich das Publikum jeweils um 20.30 Uhr auf das einstündige Stück „Trip Over“ freuen. Auf einem Parkplatz am Hafengrenzweg zeigt das Theater Titanick das multimedial inszenierte Roadmovie mit einem Mix aus Theater und Projektion.

In der Handlung begibt sich ein freiheitssuchendes Liebespaar mit einem alten Ford Mustang auf eine Reise, die sich zur Irrfahrt entwickelt. Tickets gibt es – nur im Vorverkauf – für 20 Euro, ermäßigt für 14 Euro auf www.titanick.de

Das Theater Titanick präsentiert am Wochenende sein  Stück "Trip Over" am Hafengrenzweg in Münster. Foto: Ralf Steinhorst 

„Indian Summer“ auf Schloss Lembeck

Dorsten. „Indian Summer“ bezeichnet im anglo-amerikanischen Sprachgebrauch einen Zeitabschnitt im Spätsommer und Herbst. Diese seelenstreichelnde Laune der Natur bedient die komplette Klaviatur der Farbharmonien. Blätter der Laubbäume verfärben sich von grün nach gelb bis orange und rot. Genau in dieser Zeit präsentieren am Wochenende (24. bis 26. September) über 100 Aussteller Gartenobjekte, Pflanzen und Kräuter, Textil und Wohnaccessoires sowie ausgewählte Künstler und Manufakturen im Schloss Lembeck ihre Produkte.

Öffnungszeiten: Freitag von 12 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Eintritt: Erwachsene 12 Euro, Kinder bis 16 Jahre frei. Tickets unter www.omms.net

Jazzklänge unter freiem Himmel

Nordwalde. Der Förderverein Bispinghof veranstaltet den ersten „Jazz im Grünen“ und freut sich, dafür zwei in der Szene namhafte Musiker gewonnen zu haben. Manfred Wordtmann und Jürgen Knauz blicken beide auf eine spannende musikalische Vita zurück. An E-Piano, Saxofon und E-Bass bilden sie gemeinsam ein starkes Duo. Auf dem Programm: „You Are the Sunshine Of My Life“ von Stevie Wonder, andere Jazz-Standards, aber auch eigene Kompositionen.

Das Konzert findet am Sonntag (26. September) um 16 Uhr auf dem Außengelände des Fördervereins Bispinghof in Nordwalde statt. Bei Regen wird die Veranstaltung in die nahe gelegene Christuskirche verlegt.

Karten gibt es im Vorverkauf für 13 Euro bei „Buch und mehr“ in Nordwalde oder für 15 Euro an der Kasse vor Ort, wo auch die 3G geprüft werden. Eine verbindliche Anmeldung ist per E-Mail an info@bispinghof-nordwalde.de möglich.

Im Grünen: der Speicher vom Bispinghof. Foto: Michael Schwakenberg

Das Mittelalter wird lebendig

Dülmen. Auf Zeitreise in die Welt der Ritter und Knappen: Zum sechsten Mal findet am Wochenende, 25. und 26. September, am Haus Visbeck bei Dülmen ein Mittelaltermarkt statt. Gruppen aus allen drei Epochen des Mittelalters werden vertreten sein. Gleiches gilt für Handwerker und Händler, ebenso ist ein Falkner vor Ort. Geplant sind zudem an beiden Tagen Kampftraining sowie eine Flugshow des Falkners. Auch die Irish-Folk-Band Glengar und ein Gaukler sind vor Ort. Auf einen genauen Zeitplan verzichte man diesmal, um Menschenansammlungen zu vermeiden, so Organisator André Peter.

Geöffnet ist der Markt Samstag von 10 bis 19 Uhr, am Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet vier Euro, für Familien zehn Euro. Für Besucher gelten die 3G-Regeln

www.haus-visbeck.de

Mittelalterliche Darsteller beim Schau-Kampf. Foto: pd

Auf der Suche nach des Pudels Kern

Münster. Der „Faust“ von Johann Wolfgang von Goethe ist nicht nur das bedeutendste und meistgespielte Theaterstück im deutschsprachigen Raum, sondern womöglich die Tragödie des modernen Menschen schlechthin, mit seiner rastlosen Jagd nach Lebensgenuss und Erkenntnisgewinn. Samstag (25. September) um 19.30 Uhr feiert das ewig junge Stück, dessen Held sucht, „was die Welt im Innersten zusammenhält“, Premiere im Großen Haus des Theaters Münster.

www.theater-muenster.com

Nein, es sind nicht die Passionsspiele in Oberammergau, es ist der Faust im Theater Münster. Foto: Oliver Berg

Heimische Arten in Recke erkunden

Recke. Das Bildungs- und Forschungszentrum Heiliges Meer des LWL-Museums für Naturkunde feiert 60-jähriges Bestehen. Naturinteressierte sind anlässlich des Jubiläums nach Recke im Kreis Steinfurt eingeladen. Am Samstag (25. September) von 11 bis 16 Uhr können am Tag der offenen Tür große und kleine Forschende bei freiem Eintritt die Arbeit im Naturschutzgebiet kennenlernen. Besucher können zum Beispiel an Exkursionen durch das Forschungsgebiet teilnehmen, sich ökologisches Grundwissen aneignen und die große Artenvielfalt entdecken.

Artenreiches Grünland rings um das Heilige Meer Foto: Chr. Steinweg

Italienischer Abend im Mühlenhof 

Münster. Ein beliebtes Musikkonzept findet dieses Wochenende zum vierten Mal auf dem Mühlenhof in Münster statt. Am Samstag (25. September) gibt die Musikgruppe Fabrizio Levita & Band italienische Hits von Gianna Nannini, Eros Ramazotti und vielen weiteren Interpreten zum Besten. Zuvor spielt die Vorband Leergut ebenfalls Tanzmusik aus dem Süden. In Pavillons sitzend und von Lampions umgeben können Gäste ab 19 Uhr bei entspannter Atmosphäre den Klängen Italiens lauschen. Eintrittskarten für den italienischen Abend sind im Vorverkauf für 12 Euro am Veranstaltungsort Mühlenhof in Münster erhältlich. An der Abendkasse kostet der Eintritt 15 Euro.

Mirja Boes in der Stadthalle Rheine 

Rheine. Mirja Boes ist wieder da. Nach Monaten im Homeoffice und zahlreichen Auftritten in Autokinos steht die Komikerin, Schauspielerin und Sängerin am 25. September (Sa, 20 Uhr) gemeinsam mit den Honkey Donkeys wieder live auf der Bühne. „Heute Hü und morgen auch!“ heißt ihr neues Programm und verspricht lustig, bekloppt, zum Schreien schön und manchmal auch zum Heulen zu sein. Tickets gibt es ab 28,95 Euro.

Filmstart der Woche

Filmfestival Münster über zehn Tage

Bis zum 26. September läuft noch das  Filmfestival Münster. Unter seinem Dach sind kurze und lange Filme aus der ­Region, aus Deutschland und Europa in drei Wettbewerben zu sehen. Dazu kommen zahlreiche Veranstaltungen im Rahmenprogramm. Ein Schwerpunkt-Thema dabei ist die Zukunft des Kinos.  2021.filmfestival-muenster.de

Nabel des Festivals: das Schloßtheater. Foto: Oliver Werner

Musik

Coesfeld. Ein international gefeierter Pianist ist dieses Wochenende im Münsterland: Aaron Pilsan spielt am Sonntag (26. September) um 18 Uhr im Konzert-Theater Coesfeld. Auf dem Programm werden unter anderem Schubert, Enescu und Schumann stehen. Tickets für einen Platz vor der Zentralbühne können zum Preis von 23 Euro an der Tages- und Abendkasse, telefonisch oder online unter www.konzerttheatercoesfeld.de erstanden werden.

SO 26.09.2021 ab 18 Uhr, Tickets, 23 Euro.

Kunst

Münster. Der Museumsbesuch im September lohnt sich, denn unter anderem geht eine spannende Ausstellung zu Ende: Im Picasso-Museum Münster endeen die Ausstellungen „Die Galerie der Straße“ mit Werken von Picasso bis Pollock und „Die montierte Stadt“ (bis 26. September, nur 3G).

Demnächst im Münsterland

Der National Geographic- Fotograf Dirk Bleyer ist einer der renommiertesten Reisefotografen Deutschlands. Bei seinen Multivisionsshows berichtet er von seinen langen Reisen durch Island, Neuseeland, Südafrika, Thailand und viele weitere Länder. Am 28. September (Di, 19.30 Uhr) ist Australien an der Reihe.

Wo: Stadthalle | Ahlen

Tickets: 11 Euro

Weitere Infos: www.stadthalle-ahlen.de

Startseite